5.Aktionstag: Tag der seelischen Gesundheit

 

Am Sonntag, 10. Oktober findet der fünfte und letzte Kneipp-Aktionstag im Rahmen des Kneipp Jubiläumsjahres statt. Der kommende Sonntag ist der Internationale Tag der psychischen Gesundheit. Dieser Tag wurde 1992 vom Weltverband für psychische Gesundheit gemeinsam mit der Weltgesundheitsorganisation ins Leben gerufen. Auch in der Kneipp´schen Lehre spielt die Lebensordnung eine große Rolle. Für Sebastian Kneipp war die seelische Gesundheit genauso wichtig, wie das körperliche Wohlbefinden. Vor allem in unserem oft hektischen Alltag ist es sehr wichtig das Parasympatikus und Sympatikus, d.h. Anspannung und Entspannung, (positiver) Stress und Ruhezeit im Einklang sind.

In unserer Kita wird die Lebensordnung vor allem durch einen strukturierten Tagesablauf und gewisse Freiheiten, aber auch Grenzen und Regeln umgesetzt. Es gehören Märchen und Entspannungsgeschichten genauso zu dieser Säule Kneipps wie religiöse Erzählungen, Feste, Andachten und Gottesdienste.

Auch Singen bzw. Musik wirkt sich positiv auf das Wohlbefinden aus, stärkt die Lunge und somit das Immunsystem. Singen ist gut für die Seele, fördert die Gemeinschaft und macht einfach Spaß.

Deshalb der Aufruf zum fünften Aktionstag: Singen Sie mit Freunden, Bekannten oder mit Ihrer Familie! Singen Sie Ihre Lieblingslieder, alte Schlager oder Kinderlieder, die Sie an Ihre Kindheit erinnern. Alternativ können natürlich auch CDs mit Lieblingslieder eines jeden Familienmitgliedes gemeinsam angehört und mit gesummt werden.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Singen, Musizieren und Musik hören und wünschen Ihnen einen schönen „Tag der seelischen Gesundheit“!

 

4. Aktionstag: Tag der Heilkräuter“

 

„Die Natur ist die beste Apotheke!“

 

Unter diesem Motto findet anlässlich des Kneipp-Jubiläumsjahres am 15.08. der Tag der Heilkräuter statt.

 

Die Pflanzenkunde nach Sebastian Kneipp beruht auf einen alten überlieferten Erfahrungsschatz. Dank intensiver Forschung kann die natürliche und milde Wirkung der Pflanzen und Pflanzenteile zur Vorbeugung und Linderung vieler Beschwerden nachgewiesen werden. Heilpflanzen werden in Form von Tees, Säften, Salben, Bade- und Wickelzusätze eingesetzt, zum inneren und äußeren Gebrauch.

Kräuter können natürlich auch sehr gut in der Küche eingesetzt werden, hierzu einige Rezepte zum Ausprobieren:

 

 

Kräuterlimo

5 Zweige Pfefferminze

5 Zweige Zitronenmelisse

10 Blätter Giersch

1 Zweig Gundermann

1unbehandelte Zitrone

1 l Apfelsaft

1 l Mineralwasser

 

Die Kräuter und die in Scheiben geschnittene Zitrone für mindestens drei Stunden in den Apfelsaft geben. Vor dem Servieren mit Mineralwasser aufgießen.

 

 

Wildkräuterquark

500 g Quark

250 g Frischkäse

verschiedene Wildkräuter

(z. B. Giersch, Gundermann, Brennessel, Knoblauchsrauke etc)

verschiedene Gartenkäuter (z. B. Schnittlauch, Petersilie, Kapuzinerkresse,...)

Salz, Pfeffer, Muskat

 

alle Kräuter waschen, etwas abtupfen und klein schneiden, mit Quark und Frischkäse vermischen und würzen.

Smoothie „Wilde Birne“

(für ca. 300ml)

1 handvoll Wildkräuter (z. B. Brennessel, Vogelmiere, Giersch,...)

1 Banane

1 Birne

¼ Avocado

½ Zitrone

¼ Orange

Wasser

 

Kräuter waschen, abtupfen und mit dem Obst pürieren, Saft von Zitrone und Orange dazugeben, mit Wasser aufgießen.

 

„Gute LauneTee“

Zitronenmelisse, Kornblumenblüten, Ringelblumen, Gänseblümchen und Rosenblätter (Menge nach Bedarf), pflücken und trocknen, mit heißem Wasser übergießen und etwas ziehen lassen.

 

Sommertee“

Brennessel (junge, zarte Blätter) und einige Melissen- und Pfefferminzblätter frisch in die Kanne geben und mit heißem Wasser aufgießen und ziehen lassen, einen Spritzer Zitrone dazu geben. Kann auch kalt als Eistee mit Eiswürfel getrunken werden

 

 

3. Aktionstag „Tag des Fußes“

 

Am Mittwoch, 30. Juni findet der „Tag des Fußes“ statt. Bundesweit gibt es diesen Tag bereits seit 2004. Ursprünglich wurde er vom Zentralverband der Podologen und Fußpfleger initiiert. Seitdem wird jährlich am letzten Mittwoch des Monats Juni ein besonderes Augenmerk auf die Füße gelegt. Und das ist auch gut so. Denn Bewegung spielt eine große Rolle in unserem Leben: Im Laufe des Lebens läuft jeder Mensch etwa drei bis viermal um die Welt -  und zwar zu Fuß! Die komplexe Struktur in unseren Füßen aus 28 Knochen, 33 Gelenke, 20 Muskeln und über 100 Bänder wird täglich durch Laufen und Stehen sehr belastet. Deshalb erzielt Barfußlaufen einen gesunden Effekt auf unsere Füße, Körper und unsere Seele. Barfußlaufen ist natürlich! Wir werden ohne Schuhe geboren und sind das einzige Lebewesen, das Schuhe trägt. Daher kann der gelegentliche und bewusste Verzicht auf Schuhe ein großer Gewinn für unsere Gesundheit und unser Wohlbefinden sein.

Um auf die ganzheitlichen und positive Effekte des Barfußlaufens aufmerksam zu machen, möchten auch wir wieder am Kneipp Aktionstag „Tag des Fußes“ mit machen.

 

 

Aktionen

 

  • Barfußlaufen: es stärkt Bänder, Sehnen, Muskeln; es verbessert die Motorik; es stabilisiert den Rücken; es kräftigt die Beinmuskulatur; es richtet die Wirbelsäule auf; es entspannt Körper und Geist.                                                                                         Auch bei uns in der Kita dürfen die Kinder viel barfußlaufen. Sie spüren Gras, Sand, Steine, Erde und Wasser unter ihren Füßen. Dazu nutzen wir auch unseren Barfußbad im unteren Garten. Haben Sie Lust bekommen, dann dürfen auch Sie gerne mit Ihren Kindern unseren Barfußpfad ausprobieren.
  • Taulaufen
  • „Barfusspfad für zuhause“.  Gerne können Sie gemeinsam mit Ihren Kinder auch im Haus einen Barfusspfad ausprobieren. Laufen Sie dazu barfuss über verschiedene Materialien, z. B. Teppich, Fließen, Parkettboden, Fußabstreifer, Decken, Handtücher (vorsicht Rutschgefahr) etc. Sie könne dazu auch die Augen schließen und den jeweiligen Untergrund erraten). Das gleiche können Sie natürlich auch gerne mit Ihren Kinder im Garten ausprobieren mit z.B. Gras, Erde, Steine, Rinde, Moos etc.
  • Bei der Bring- und Abholzeit haben Sie auch die Möglichkeit über unseren Barfusspfad im Garten des Kindergarten zu laufen.
  • Ausflugsziele / Kneippanlagen in der Umgebung:
  • Kneippanlage Wemding, Kapuzinergraben, Geöffnet: 1. Mai – 31. September von 9-19 Uhr
  • Kneippanlage und Barfusspfad Monheim, Fassanenweg, 86653 Monheim           Geöffnet: Frühjahr bis Herbst frei zugänglich
  • Kneippanlage und Barfusspfad Donauwörth, Stauferpark (Nähe Krankenhaus)86609 Donauwörth
  • Spalter Barfußwonnepfad (Nähe Brombach-/Igelbachsee) im Wald zwischen Enderndorf und Stockheim (nicht für Kinderwägen geeignet)
  • Kneippanlage und Pfad der Sinne / Kräutergarten Königsbrunn, Untere Kreuzstraße (im Sport- und Freizeitpark West) 86343 Königsbrunn, Geöffnet von Mai bis Oktober täglich außer Donnerstagvormittags von 6 – 22 Uhr

 

 

 

2. Atkionstag: "Tag des Wassers"

 

Zum Weltwassertag am 22. März findet der zweite bundesweite Aktionstag der Kneipp-Bewegung statt.

Die Gießkanne in der Hand, so kennen wir Sebastian Kneipp von vielen Abbildungen. Der Pfarrer verabreichte selbst gerne Güsse und sein wichtigstes Utensil für Arm-, Knie-, oder Schenkelguss war die Gießkanne.

Dazu gibt es vom Kneipp Bund Bad Wörishofen einen „Gießkannen-Wettbewerb“. Näheres dazu und Informationen sowie verschiedene Wasseranwendungen finden sie auf unsere Homepage.

„Wasser ist ein allgemeines Abhärtungsmittel, das gar nichts kostet, recht einfach ist und die herrlichsten Erfolge bringt“  (Zitat Sebastian Kneipp)

 

 

 

Gießkannen-Wettbewerb

Basteln oder malen Sie ihre Gießkanne (Größe max. DIN A3) und schicken Sie diese bis zum 15. April 2021 an den Kneipp-Bund e.V, z.Hd. Frau Wagenseil (Einsendungen werden nicht zurückgesendet). Die Bilder können alternativ auch als Foto per E-Mail geschickt werden. Schön wäre es, wenn das Bild neben der Zeichnung bzw. dem gestalteten Objekt auch den Künstler zeigt. Das Foto mit Angabe des Namens und der Adresse (bei Kindern zusätzliche Altersangabe) sowie das Einverständnis mit der Veröffentlichung in der Austellung/Print/online senden Sie es bitte per Mail an wagenseil@kneippbund.de. Das Pupblikum wählt über Stimmzettel die zehn schönsten Gießkannen aus. Es warten tolle Preise!

 

 

Liebe Eltern,

wenn Sie beim Gießkannen Wettbewerb mitmachen und nur das Foto nach Bad Wörishofen schicken, dürfen Ihre gebastelten und gemalten Gießkannen gerne bei uns abgeben, wir verschönern damit unseren Kindergarten.

 

 

Wasseranwendungen

Kalter Armguss

- wirkt kreislaufanregend, belebend, erfrischend bei körperlicher und geistiger Abgespanntheit

 

So wirds gemacht:

- rechter Arm über eine Wanne hängen lassen

- Der Wasserstrahl wird vom kleinen Finger langsam aufwärts bis zur Schulter geführt

- 3x über die Armkugel hin und her führen

- langsam über die Innenseite des Armes wieder hinabgehen

- den linken Arm ebenso begießen

- Anwendung wiederholen

- Wassertropfen abstreifen

- leichte Bewegungen machen, bis die Arme trocken sind

 

Taulaufen

Es gibt eine angenehme Methode, um wach und fit zu werden: Das Taulaufen.Es macht nicht nur Spaß, es kräftigt auch Venen und Durchblutung, stabilisiert dasvegetative Nervensystem (zuständig für Stress und Ruhe) und stärkt, vor allem beiwiederholter Anwendung, die Widerstandskräfte ge-gen Infekte und andere Krankheiten.Positiv wirkt es auch gegen Kopfweh und häufig gegen Schweißfüße.Stapfen Sie morgens ein paar Minuten barfuß durch taufeuchten Rasen. Wenn Siesich beim Laufen unwohl fühlen oder gar schneidenden Kälteschmerz in den Füßenempfinden, so-fort aufhören! Wichtig: Vorher und nachher ist Frieren verboten –ambesten also, raus aus dem warmen Bett und rein in die Wiese. Hinterher Strümpfeund Schuhe anziehen und bewegen zum Wiederwarmwerden.Vorsicht beiIschias-, Blasen-und Nieren-Problemen, Infektionen, Menstruati-on,Durchblutungs-und Stoffwechselproblemen. In jedem Fall Rücksprache mit demArzthalten.

Kaltes Armbad

Anwendung
Die Anwendung sollte idealerweise am späten Vormittag oder frühen Nachmittag erfolgen. Das Waschbecken bzw. Gefäß wird mit 12 – 18°C kaltem Wasser gefüllt und zuerst der rechte, dann sofort der linke Arm eingetaucht, bis ein Kältegefühl spürbar wird. Dies dauert ca. 30 - 40 Sekunden. Ruhig weiteratmen. Dann die Arme aus dem Wasser nehmen und abstreifen. Zur Wiedererwärmung Finger und Arme bewegen.

 

Vorteile vom kalten Armbad
Durch kalte Armbäder werden die Abwehrkräfte des Körpers gestärkt und die Blutzirkulation in den Armen gefördert. Es findet eine Durchblutungsförderung des Herzmuskels statt. Durch die Anregung des Stoffwechsels findet parallel auch eine Erfrischung bei Müdigkeit statt. Bei Schmerzen der Ellenbogen kann damit eine Schmerzlinderung erzielt werden. 

 

1. Aktionstag: "Tag der Ernärhung" am Sonntag, 07.März

"Muffin-Back-Aktion

 

 

 Wir nehmen den Tag der Ernährung zum Anlass, um bei der bundesweiten Muffin-Back-Aktion mitzumachen und laden Sie ein, an diesem Sonntag unsere Muffin-Rezepte auszuprobieren. Diese kleine Küchlein dürfen gerne an Großeltern, Nachbarn, Freunde und Bekannte verschenkt werden.

 

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Backen, Verzehren und Verschenken der Muffins.

 

 

Foto Wettbewerb mit Gewinnspiel

Des Weiteren können Sie ein Foto von Ihrer gemeinsamen Backaktion auf der Facebook Seite des Kneipp-Bund e.V. als Kommentar zum Post zum Tag der Ernährung. Unter allen Teilnehmern verlost der Kneipp Bund 3 Sets mit jeweils einem Kochbuch „Richtig genießen mit Kneipp – Frühlingsrezepte“ und einer 2021-Kochschürze. Viel Freude!

 

 

Weiter geplante Aktionstage:

30. Juni: „Tag des Fußes“

15. August „Tag der Kräuter“

10. Oktober „Tag der seelischen Gesundheit“

 

 

Muffin Rezepte

Vegane Muffins mit Bananen und Haferflocken

- 4 Bananen

- 120 ml Hafermilch oder auch andere Milch

- 100 g Dinkelmehl

- 80 g zarte Haferflocken

- 2 TL Backpulver

- 2 TL Zimt

- 2 TL Zitronensaft

 

Backofen auf 180 Grad vorheizen. Muffinformen vrobereiten. Die Bananen zu Mus pürieren. Hafermilch und die restlichen Zutaten kräftig (nicht zu lange) unterrührern. Teig in die Muffinform füllen und ca. 20 Minuten backen.

 

Möhrenmuffins

- 150 g Butter

- 150 g Zucker

- 3 Eier

- 250 g Mehl

- 3/4 Päckchen Backpulver

- 50 g Grieß

- 1/2 Teelöffel Zimt

- 50 g gemahlene Mandeln

- 200 ml Buttermilch

- 200 g geriebene Möhren

 

Butter schaumig schlagen. Abwechselnd Zucker, Eier dazugeben, gut rühren. Anschließend alle weiteren Zutaten untermischen. Zum Schluss die Möhren unterheben. Den Teig in Förmchen füllen. Im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad ca. 25 Minuten backen.

Apfel-Kokos-Muffins

- 1 Apfel

- 1 TL Zimt

- 125 g Butter

- 125 g Zucker

- 1 Pk. Vanillezucker

- 1 Ei

- 120 g Mehl

- 120 g Speisestärke

- 1 TL Backpulver

- 150 ml Milch

- 1 EL gemahlene Mandeln

- 2 EL Kokosraspeln

 

Den kleingeschnittenen Apfel mit Zucker, Zimt vermischen, etwa 30 Minuten durchziehen lassen. Butter schaumig schlagen, nach und nach Zucker, Vanillezucker, Ei zufügen, cremig rühren. Nun das mit Backpulver und Speisestärke vermischte Mehl sowie die Milch einrühren. Apfelstücke, Mandeln und Kokosraspeln vermengen, unter den Teig ziehen, anschließend in Muffinförmchen füllen. Im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad ca. 25 Minuten backen.

 

 

Aktuelle Informationen erhalten Sie über die App

 

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
©Katholisches Pfarramt Wemding