Lustiges Faschingstreiben in der Kita

Am gumpigen Donnerstag, den 08.02.2018 fand unsere Faschingsparty statt!

Die Kinder konnten es in der Disco so richtig krachen lassen, die in der großen Halle viel Platz bot. Wem das zuviel wurde, der konnte sich in der roten Gruppe zurückziehen. Auch ein Kasperltheater war aufgebaut und die Kinder sahen das Stück „Die Wunderblume“. Sogar ein Kino gab es für die Jungs und Mädels! Dort konnten sie mit leckerem Popcorn Kurzfilme anschauen.

Im Turnraum gab es für die Maskerle eine leckere Stärkung mit Laugenstangen und Wienerle.

Am rußigen Freitag durften die Kinder selbstverständlich wieder verkleidet in die Kita kommen! Bei verschiedenen Spielen mit Süßigkeiten fand der Tag seinen Ausklang.

Ein Höhepunkt erwartete uns am Montag, den 12.02.2018! Wir bekamen Besuch von der Kindergarde und vom Kinderprinzenpaar der Faschingsgesellschaft Wemdosia. Unsere Maskerle staunten bei den fetzigen Tänzen und applaudierten fleißig. Vielen Dank für den tollen Besuch!

 

Dillinger Puppenbühne zu Gast

Am Freitag, den 26.01.2018 spielte die Dillinger Puppenbühne in unserem Kindergarten das Stück “Kasperl und die Waldhhexe“.

Voller Spannung folgten die Kinder der Befreiung der Prinzessin durch Kasperl. Die gemeine Waldhexe und der Drache hatten die Prinzessin gefangen genommen.  

Mit einem lauten „Tri Tra Trallala“ und großen Applaus verabschiedeten sich die Kinder von Kasperl und Co.

 

 

Dein Segen ist wie ein großes Zelt!

Unter dieses Motto stellte Herr Stadtpfarrer Gebert die diesjährige Andacht zur Haussegnung am Dienstag, 09.01.2018 in den Katholischen Kindertagesstätten St. Emmeram und St. Marien.

Die Kinder begrüßten Hr. Pfarrer Gebert mit dem Lied „Gott, dein guter Segen“. Daraufhin durften einige Kinder mittels eines großen Tuchs ein Zelt bauen und die anderen Jungen und Mädchen stellten den Wind und Regen dar. So erfuhren alle, wie gut es ist, ein schützendes Dach, eine schützende Hand über sich zu haben.

Zur Freude einiger Kinder durften sie nun selbst das Weihrauchfass halten und so den Weihrauchduft verströmen lassen und erkunden, ob Herr Pfarrer Gebert auch Weihwasser dabei hatte. Mit den Worten „Gott segne dieses Haus“ schrieb Herr Pfarrer Gebert den Segensspruch an alle Gruppentüren des Kindergartens und der Kinderkrippe.

Zum Schluss sangen wir noch das Lied „Einfach spitze, dass du da bist“.

 

Anmeldetage in der Kath. Kneipp®-Kita St. Emmeram und in der Kath. Kneipp®-Kita St. Marien

 

Die Anmeldetage für Kindergarten und Krippe finden statt am

 

Montag, 22. Januar von 9.00 Uhr bis 16.30 Uhr

Dienstag, 23. Januar von 13.30 Uhr bis 16.00 Uhr

Mittwoch, 24. Januar von 9.00 Uhr bis 12.00 Uhr

 

Die Anmeldung gilt für alle Kinder, die zum 1. September 2018 oder im Laufe des Kita-Jahres, d.h. bis 31. August 2019 in unserer Einrichtung aufgenommen werden sollen.

 

An diesen Tagen haben Sie auch die Möglichkeit unseren Kindergarten und unsere Krippe anzuschauen und können etwas Kita-Luft schnuppern.

 

Falls Sie an diesen Tagen keine Zeit haben, können Sie mit uns auch gerne unter folgenden Telefonnummern einen anderen Termin vereinbaren:

Kita St. Emmeram: 09092/5382

Kita St. Marien: 09092/5332

 

Wir freuen uns auf Ihre Kinder!

 

Waldweihnacht 2017

 

 

Was kann es in der vorweihnachtlichen, hektischen Zeit Schöneres geben als durch den ruhigen, winterlichen Wald zu stapfen?

Und so machten sich die Kinder der KiTa St. Emmeram, die Erzieherinnen und die Eltern am 15. Dezember vom Parkplatz am Waldsee auf zu ihrer Waldweihnacht. Mit Laternen und Taschenlampen ausgestattet folgte der Zug den mit Teelichtern markierten Weg bis zum städtischen Pflanzgarten. Dort angekommen begrüßte die Kindergartenleitung Frau Hackenberg alle ganz herzlich. Die Löwenkinder führten das Krippenspiel zu der Geschichte „Wie der Ochse und der Esel zur Krippe kamen“ auf. Als Abschluss sangen alle Kinder gemeinsam noch ein Weihnachtslied. Aufgewärmt an vorbereiteten Feuerstellen und gestärkt mit Brezen, Lebkuchen und Kinderpunsch klang der Abend aus.

Zum Schluss überreichte der Elternbeirat an Jeden noch einen kleinen Weihnachtsgruß.

 

An dieser Stelle möchte der Elternbeirat Allen „DANKE“ sagen, die uns das ganze Jahr über so tatkräftig geholfen oder uns mit Sach- und Geldspenden unterstützt haben.

Wir wünschen Allen ein frohes besinnliches Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins Neue Jahr.

 

 

St. Martins-Fest

 

Am 13. November 2017 war es wieder soweit: Bei winterlichen Temperaturen trafen sich die Kinder der Kita St. Emmeram mit ihren Eltern und Verwandten zum kleinen Laternenumzug. Mit den hell erleuchteten, selbst gebastelten Laternen ging es durch die Forellstrasse und den Riedweg zurück zum Kindergarten. Unterwegs durften die Kinder und Eltern bei „Laterne, Laterne“, „Durch die Straßen auf und nieder“, und „Ich geh mit meiner Laterne“ kräftig mitsingen. Wieder im Kindergarten angekommen, sangen und musizierten die Vorschulkinder vor dem selbstgebastelten St. Martins-Fensterbild das St. Martinslied. Im Anschluss gab es noch, vom Elternbeirat als Überraschung für jede Familie, eine kleine gebackene Martinsgans. Danach ließen wir den Abend mit Leberkässemmeln, Laugenstangen, Lebkuchen, Kinderpunsch und Glühwein gemütlich ausklingen. Wir bedanken uns ganz herzlich bei der Freiwilligen Feuerwehr Wemding für die Verkehrsregelung und beim Elternbeirat für die tatkräftige Unterstützung.

 

 

Kath. Kneipp Kindertagesstätte St. Emmeram

Erste Sitzung des neuen Elternbeirates

 

Der am Kartoffelfest neu gewählte Elternbeirat für das Kindergartenjahr 2017/2018 kam am 17.10.2017 zu einer ersten Sitzung zusammen:

Nach einleitenden Grußworten der Kindergartenleitung Frau Hackenberg wurden die Ämter wie folgt vergeben:

  • 1. Vorsitzende wurde Bianca Meyr und Birgit Leinfelder tritt als Stellvertreterin an.

  • Das Amt der Schriftführerin übernimmt Yvonne Rödig.

  • Für die Öffentlichkeitsarbeit sind Bianca Singh-Schwegler und Marion May zusändig.

  • Das Amt des Kassierer tritt Willi Lacker an.

  • Beisitzer sind Reinhard Czasch, Sebastian Färber, Stefanie Mayer, Stefanie Nothegger und Yvonne Schneid.

 

 

 

 

 

Sag, wer mag die Knolle sein…

Am Freitag, den 06.10.2017 fand unser diesjähriges Kartoffelfest statt. Das Wetter meinte es gut mit uns, denn wir konnten das Feuer entzünden und unsere Aufführung planmäßig im Freien stattfinden lassen.

Voller Freude sangen die Kinder die Lieder „Komm in unsern Kreis herein“ und „Sag, wer mag die Knolle sein“ und zeigten das Fingerspiel „Knick und Knack“.

Die Eltern legten ihre mitgebrachten Kartoffeln ins Feuer und die Kinder durften in ihre Gruppen gehen. Dort lauschten sie voller Freude dem Märchen vom Kartoffelkönig während die Eltern den diesjährigen Elternbeirat wählten.

Zum Abschluss aßen alle gemeinsam Kartoffeln mit Kräuterquark oder Salz.

 

Wir hatten viel Spaß beim Kartoffelfest 2017!

 

 

Verkehrserziehung im Kindergarten

Am Dienstag, den 11. Juli 2017 fand im Kindergarten St. Emmeram ein Aktionstag der Gebietsverkehrswacht Donauwörth statt.

Die Mitarbeiter der Verkehrswacht erklärten den Kindern in eindrucksvoller Weise, wie wichtig richtiges Verhalten im Straßenverkehr ist.

Anhand eines rohen Eies wurde demonstriert, was passieren kann, wenn man beim Fahrrad fahren keinen Helm trägt. In einem verdunkelten Raum konnten die Kinder erfahren, dass sie mit heller Kleidung besser gesehen werden können. An einer weiteren Station lernten sie, wie man sich als Fußgänger richtig verhält . Hier lernten die Kinder zudem einige Verkehrszeichen kennen. Sehr interessant war ein Simulator, der den Jungen und Mädchen zeigte, was passieren kann, wenn sie im Auto nicht angeschnallt sind oder sogar ohne Kindersitz mitfahren.

Zum Abschluss eines lehrreichen Vormittags bekam jedes Kind noch einen „Sausi-Führerschein“.

Wir bedanken uns recht herzlich bei Frau Bettina Wager mit ihrem engagierten Team für die Vorbereitung und Durchführung des Verkehrstages!

 

Übernachtungsfest der Vorschulkinder

Als großes Highlight des Kita-Jahres übernachteten die Vorschulkinder am 06.07.2017 im Kindergarten. An diesem Abend erwartete die Kinder ein buntes Programm.

Treffpunkt zu Beginn war die Reitanlage des Reitvereins Wemding. Dort erklärte Frau Anne Schmidt mit ihrem Team einiges über Pferde und die Kinder konnten bei der Stute Galaxy sehen, wie ein Pferd geputzt wird. Anschließend durften die Löwenkinder noch reiten.

Mit Pommes und Getränken gestärkt ging es dann mit einer Piraten-Schnitzeljagd zum Kindergarten zurück. Unterwegs mussten die Piraten und Piratinnen verschiedene Aufgaben lösen und im Garten des Kindergartens den Piratenschatz suchen.

Mit Lagerfeuer und einer Nachtwanderung durch die „Nacht der Feen“ endete der Abend und alle Kinder machten es sich in ihrer Piratenkoje gemütlich.

Nachdem die Kinder ausgeschlafen hatten, erwartete sie ein leckeres Frühstück.

Die abholenden Eltern wurden von den Vorschulkindern freudig empfangen.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei Frau Anne Schmidt und dem Reitverein Wemding für den schönen Abend und die gute Bewirtung!

 

 

25-jähriges Dienstjubiläum

Roswitha Mayr konnte im Juli 2017 ein ganz besonderes Ereignis feiern: das 25jährige Dienstjubiläum in der Kath. Kindertagesstätte St. Emmeram!

Zur Feier des Tages bekam sie Besuch von Herrn Stadtpfarrer Gebert und dem Kirchenpfleger Herr Hänsel. Sie freute sich sehr über einen Blumenstrauß und über das Lied „Einfach spitze, dass du da bist“, das von den Kindern vorgetragen wurde. Herr Stadtpfarrer Gebert hielt Rückschau auf die vergangenen 25 Jahre und bedankte sich bei Frau Mayr für die jahrelange Treue und engagierte Arbeit!

 

Kath. Kneipp®-Kita St. Emmeram

Ein toller Turntag

Am Freitag, 23.06.2017 fand in der Kita St. Emmeram wieder die Knaxiade statt. Die Kinder konnten bei wunderschönem Sommerwetter im Garten turnen.

Für die Kindergarten- und Krippenkinder wurden verschiedene Stationen aufgebaut, an denen die fleißigen Turner ihre Geschicklichkeit, Schnelligkeit und Beweglichkeit unter Beweis stellen konnten.

So konnten sie zum Beispiel Sackhüpfen, auf Baumstämmen balancieren, Bälle werfen und vieles mehr.

Die Knaxiade ist eine Aktion, die vom Bayrischen Turnverband und von den Sparkassen unterstützt wird. Für die Kinder war dieser Tag ein tolles Erlebnis! Zur Siegerehrung überreichte Frau Ganzenmüller von der Sparkasse Wemding jedem Kind eine Urkunde und eine Medaille, sowie für die Kita eine Spende im Wert von 50 Euro.

Dafür sagen wir herzlichen Dank!

 

 

 

Frühlingsfest

 

Am Sonntag, 07. Mai war es wieder soweit. Die Kita St. Emmeram hatte zum traditionellen Frühlingsfest eingeladen und so machten sich viele Kinder mit ihren Eltern, Großeltern und Verwandten, sowie zahlreichen Wemdinger auf den Weg in die Forellstraße. Das Fest stand unter dem Motto "Besucht uns mal im Kindergarten" und konnte aufgrund des schlechten Wetters in diesem Jahr leider nicht im Freien stattfinden. Nach einer kurzen Begrüßung durch die Kita-Leitung Maria Hackenberg begannen auch schon die Aufführungen der Kinder. Nach dem Lied "Besucht uns mal im Kindergarten" gaben die Krippenkinder mit "Ich kann klatschen, sagt das grüne Krokodil" eines ihrer liebsten Bewegungslieder zum Besten. Danach folgte die blaue Gruppe, die den Besuchern vorführte, wie ein Tag im Kindergarten abläuft. Die gelbe Gruppe gab einen Einblick in eine Turnstunde und die rote Gruppe zeigte, was bei gutem Wetter alles im Garten gespielt und gemacht werden kann. Nach dem Abschlusslied "Heute feiern wir ein Frühlingsfest" gab es viel Applaus für die Kinder und alle halfen zusammen und stellten schnell Tische und Bänke für das anschießende gemütliche Beisammensein auf.

Für das leibliche Wohl war mit Würstchen und Steaks vom Grill, Kaffee und Kuchen, sowie leckerem Eis wieder bestens gesorgt. Natürlich gab es auch für die Kinder zahlreiche Angebote: In den Krippenräumen wurde fleißig gebastelt und geschminkt. Außerdem konnten die Kinder ihr Glück beim "Frösche angeln" versuchen und eine eigene Knet-Seife herstellen. Ein großer Erfolg war auch in diesem Jahr wieder unsere Tombola. Ein herzliches Dankeschön geht an dieser Stelle an die Wemdinger Geschäftsleute, die uns tolle Sachpreise und Gutscheine zur Verfügung gestellt haben.

Ebenfalls bedanken möchten wir uns bei allen fleißigen Kuchenbäckerern und Helfern, die zum Gelingen unseres schönen Festes beigetragen haben. Wir freuen uns schon auf´s nächste Jahr - dann hoffentlich wieder bei Sonnenschein in unserem schönen Garten.

 

 

 

 

 

März 2017

Oma- Opa Tag

Mit dem Lied „Komm in unsern Kreis herein, alle soll‘n willkommen sein“, begrüßten die Kinder ihre Großelter, die zum Oma- Opa Tag in den Kindergarten eingeladen waren. Voller Begeisterung führten die Kinder ihre eingelernten Lieder, Fingerspiele und Tänze vor.

Anschließend durften es sich alle Omas und Opas bei Kaffee und selbstgebackenem Kuchen mit ihren Enkelkindern gut gehen lassen. Dabei konnten sie in gemütlicher Runde die Freunde ihrer Enkelkinder kennenlernen und anregende Gespräche mit deren Großeltern führen.

So gestärkt, ging es nun in die Gruppenräume. Hier holten die Kinder ihre Lieblingsspielsachen aus den Regalen. Mit Feuereifer wurden bekannte und teilweise unbekannte Spiele gespielt. In der Bauecke entstanden kunstvolle Bauwerke und in der Puppenecke wurde fleißig gekocht.

Mit so viel Aktivitäten gefüllt, verging der Nachmittag viel zu schnell, und alle waren sich einig, das es viel Spaß gemacht hat.

Wir bedanken uns bei allen Omas und Opas ganz herzlich für ihre Spenden.

Wir wollen uns dafür Spielsachen für den Garten anschaffen.

 

 

März 2017

Waldtage

Endlich war es wieder soweit. Die Kinder durften sich auf zwei schöne Frühlingstage im Wald freuen. Bei schönstem Wetter , ausgestattet mit Lupen, Ferngläsern, Handschuhen, Rucksack und was man sonst noch so braucht, machten wir uns auf Entdeckungsreise durch den Wald. Nachdem wir einen sonnigen Platz gefunden hatten, bauten wir uns mit Ästen, Zweigen und Moos ein Lager in dem wir uns anschließend die Brotzeit schmecken ließen. Danach erkundeten wir die nähere Umgebung und entdeckten einen riesigen Ameisenhaufen. Interessiert beobachteten wir das emsige Treiben. Auch sonst gab es viel zu entdecken und zu erleben. Ein besonderes Erlebnis war, als riesige Fahrzeuge anrückten , die in windeseile einen riesigen Haufen mit Ästen und Baumstämmen zerkleinerten und anschließend abtransportierten. Die Kinder waren mit Begeisterung dabei und freuen sich schon auf die nächsten Waldtage.

 

 

 

08. und 15. März 2017

Wir gehen zum Zahnarzt

Die Kinder der Kita St. Emmeram waren eingeladen, die Zahnarztpraxis Dr. Klug und Kollegen zu besichtigen. Deswegen machten wir uns an zwei  Mittwochvormittagen voller Spannung auf den Weg in die Stadt. In der Praxis wurden wir schon erwartet und nachdem Rucksäcke und Jacken verstaut waren, ging es auch schon los. In drei Gruppen aufgeteilt ging es schließlich an die Arbeit. Das Praxisteam hatte in den Behandlungszimmern verschiedene Stationen vorbereitet, um uns zu vermitteln, was beim Zahnarzt so alles gemacht wird. Bei einer Station lernten wir, wie man die Zähne richtig putzt. Wir durften mit einer Kautablette unsere Zähne färben und uns dann gegenseitig mit einem Spiegel in den Mund schauen. Bei der nächsten Station zeigte uns Herr Dr. Klug ein Gebiss aus Gips und erklärte, zu was es gebraucht wird. Hier durften wir einen Handabdruck machen, der dann ausgegossen wurde. Bei der dritten Station durften wir mit unseren Zahnbürsten ein Gel auf unsere Zähne geben und verteilen. Wir erfuhren, dass dieses Gel unsere Zähne schützt und stärkt. Zwischen den verschiedenen Stationen hatten wir natürlich auch mal Hunger. Wir stärkten uns mit unserer mitgebrachten Brotzeit. Dabei überlegten wir uns mit einer Mitarbeiterin, welche Lebensmittel gut und welche schlecht für die Zähne sind. Mit so vielen Aktivitäten ging der Vormittag wie im Fluge vorbei und wir machten uns mit vielen neuen Erfahrungen wieder auf den Heimweg. Ein ganz herzliches Dankeschön an Herrn und Frau Dr. Klug und Kollegen und das Team der Praxis, die den „Zahnarztbesuch“ wieder zu einem tollen Erlebnis gemacht haben.

 

 

 

23. Februar 2017

Lustiges Faschingstreiben

Wie jedes Jahr am „Gumpigen Donnerstag“ fand in der Kita St. Emmeram die große Faschingsfeier statt. Die Kinder kamen in lustigen Verkleidungen und konnten den Vormittag abwechslungsreich bei Tänzen, im Kino und beim Kasperltheater verbringen. Im Restaurant konnten sie sich für die Party stärken und wem der Trubel zu viel wurde,  zog sich einfach zum Spielen zurück. Traditionsgemäß besuchten uns am Rosenmontag die Kindergarde und das Kinderprinzenpaar der Wemdosia, sie zeigten uns in tollen Kostümen ihre einstudierten Tänze. Aber auch an den anderen Tagen kamen die Kinder verkleidet und konnten bei lustigen Spielen, beim Tanzen oder im Kino die Zeit verbringen. Ein herzliches Dankeschön an die Kinderfaschingsgarde für ihren Besuch. Ebenso an die Metzgerei Mayer für die gespendeten Wienerle.

 

 

 

 

 

Februar 2017

 

Mit Farben und Formen durch den Tag.....

 

Im Projekt „Entenland“ lernen die Kinder der Krippengruppen in kleinen Einheiten zunächst die Farben. Danach beschäftigen wir uns mit der räumlichen Wahrnehmung (innen und außen) und mit einfachen geometrischen Figuren. Das Konzept ist speziell für diese Altersgruppe entwickelt und motiviert die Teilnehmer durch spielerische Eigenaktivität. Im „Entenland“ treffen wir auf verschiedene Charaktere wie z. B. die Entenfamilie, den Fuchs, den Rabe Ratemal und die Ente Oberschlau, die den Kindern mit Rat und Tat zur Seite stehen. Eine Vertiefung dieses angeleiteten Angebots wird im Alltag fortgeführt. Den Kleinen begegnen verschiedene Formen und Farben im Lern- und Spielzeugangebot, durch visuelle Anreize, welche speziell zum Thema, im Raum integriert wurden, sowie an Tastwänden in geometrischen Formen. So laden wir die Kinder ein, im ungezwungenen, selbstbestimmten Spiel, die bunte Welt aus Farben und Formen zu erkunden.  In unserem Kreativraum können alle frei mit Farben experimentieren, mit Formenstempel hantieren oder Knete mit Ausstechförmchen uvm. Bearbeiten. Die Entdeckungsreise durch unsere Nachbarschaft wird besonders spannend werden. Dabei werden wir verschiedenste Gegenstände fotografieren, die zum Thema Formen und Farben passen, wie z. B. ein dreieckiges Verkehrsschild oder eine rechteckige Tür. Stolz werden wir unsere Erlebnisse mit in die Gruppe bringen.

 

 

01. Februar 2017

Besuch in der Bücherei

Unsere Vorschulkinder beschäftigen sich in der nächsten Zeit mit der Gestaltung eines Bilderbuches. Deswegen machten sie sich am Mittwoch, 1. Februar auf den Weg in die Bücherei. Hier wurden wir von Herrn Reicherzer schon erwartet. Er erklärte den Kindern, dass die Bücher in verschiedene Themenbereiche aufgeteilt sind und es Bücher für Erwachsene, Jugendliche und Kinder gibt, die man sich hier kostenlos ausleihen kann. Außerdem  konnten die Kinder zuschauen, wie Bücher mit Folie eingebunden werden. Nachdem alle Fragen ausreichend geklärt waren, durfte sich jeder die Bücher aussuchen, die ihm am besten gefielen. Das machte natürlich am meisten Spaß und bald hatte jeder das passende Buch gefunden, mit dem er es sich auf einem Polster gemütlich machte, um nach Herzenslust darin zu stöbern. Natürlich blieb es nicht bei einem Buch, da die Auswahl ja riesig war. So verging die Zeit wie im Flug.  Als dann Frau Roßkopf mit frischen Brezen ankam, war der Hunger groß und jeder stärkte sich für den Rückweg zum Kindergarten. Unseren Kindern hat es sehr viel Spaß gemacht. Gerne können sie mit ihren Eltern mal vorbeischauen, um sich Bücher auszuleihen. Wir bedanken uns ganz herzlich beim Bücherei-Team für den interessanten Vormittag.

 

 

 

Januar 2016 Spendenübergabe

Bereits vor Weihnachten bekam die Kath. Kneipp® Kita St. Emmeram eine Spende vom Elektrizitätswerk Wennenmühle in Höhe von 300 Euro. Vor einiger Zeit wurden bereits große Bewegungsbausteine für die Halle angeschafft, die von den Kindern begeistert angenommen wurden. Deshalb werden jetzt von der Spende nochmals Bewegungsbausteine  gekauft, die das Spielangebot in der Kinderkrippe  und in der Halle des Kindergartens erweitern. Zur Spendenübergabe besuchte uns Frau Karola Lang vom Elektrizitätswerk Wennenmühle, die von der Kindertagesstättenleiterin Frau Maria Hackenberg und den Kindern herzlich begrüßt wurde. Die Kinder freuen sich bereits auf das neue Spielmaterial und wir sagen noch mal ein herzliches Dankeschön an Familie Schörger für die großzügige Spende.

 

 

"Schulprojekt" - Vorschulkinder in der Grundschule

 

Im Rahmen der Kooperation von Kindergarten und Grundschule trafen sich im Herbst  die Vorschulkinder mit den Schülern der Klasse 2a von Frau Kammann in der Leonhart-Fuchs-Grundschule. Insgesamt fanden sechs Treffen statt. Zu Beginn lernten die Kinder mit Angelika Maier von der roten und mit Roswitha Mayr von der gelben Gruppe das Schulhaus kennen. Die Kooperationslehrerin Frau Rauwolf veranstaltete eine Ralley, bei der  die Vorschulkinder wichtige Orte im Haus aufsuchen sollten. So wurde allen eine grobe Orientierung ermöglicht. Im Fokus der weiteren Treffen stand das Igelprojekt der Klasse 2a.  In vier Kleingruppen erarbeiteten sich die Grundschüler und unsere Vorschulkinder gemeinsam eine grundlegendes Wissen über den Igel und  seine Lebensweise. Umrahmt wurde das Ganze von spielerischen Elementen wie einem Igellied und einem selbstgebastelten Blätterigel. Sogar ein ausgestopftes Exemplar konnte bestaunt werden. Nach einem Wissenspiel über den Igel bekam jedes Kind eine "Igel -Medaille".

 

 

Sicherheit durch Sichtbarkeit

 

Spaziergänge im Herbst, bei denen Kinder im Straßenverkehr schlecht gesehen werden? Kein Problem mehr für die KITA St. Emmeram! Herr Schön und Frau Wager von der Verkehrswacht überreichten dem Kindergarten 25 Warnwesten, die zukünftig den Schutz der Kinder auf den gemeinsamen Wanderungen und Ausflügen erhöhen sollen. Wie bekannt ist, sieht ein Autofahrer die Signalfarben und Reflektoren der Westen schon von weitem und kann sich auch bei schlechten Lichtverhältnissen entsprechend darauf einstellen, dass hier kleine Ausflügler unterwegs sind. Die Warnwesten sind also ein willkommenes und sehr nützliches Geschenk in der Vorweihnachtszeit!

 

 

3. August 2016

Klicken Sie mal rein – neue Homepage für die Kitas St. Emmeram und St. Marien

Seit kurzem hat die Kita St. Emmeram eine neue Homepage. Dabei unterstützte uns Herr Alexander Förg. Als engagierter Kindergartenvater richtete er mit seinem Können und fachlichem Know-How auf ehrenamtliche Basis die neue Homepage ein, die nun in Zukunft vom Kindergartenpersonal gefüllt und aktualisiert werden kann. Wir bedanken uns ganz herzlich bei Herrn Förg für sein großes Engagement zu Gunsten beider Kindertagesstätten. Als Dankeschön überreichte Herr Stadtpfarrer Gebert Herrn Förg ein Präsent.

Die Kita St. Emmeram finden Sie unter www.sanktemmeram-wemding.de.                                            

Die Homepage der Kita St. Marien befindet sich zur Zeit noch in Arbeit und kann in Kürze unter www.sanktmarien-wemding.de aufgerufen werden.

 

 

 

29. Juli 2016

 

"Tuff, tuff, tuff…. die Eisenbahn” – Ernährungsprojekt in der Krippe

Die kleine Lokomotive  war bei uns. Sie zeigte uns viele verschiedene Lebensmittel, die zu einer ausgewogenen Ernährung gehören. In ihren Wagons brachte sie Gemüse, Obst, Getreide und Milchprodukte mit. Wie haben uns bekannte Nahrungsmittel angesehen, sie betastet  und probiert. Wir haben neue Lebensmittel kennengelernt und selbst verschiedene Rezepte zubereitet und gekostet. Die kleine Lok hat uns gezeigt, dass auch selbstgemachtes Eis, Müsli und Brot sehr gut schmecken. Außerdem sind darin viele Vitamine und Nährstoffe enthalten, die uns gesund und fit halten. Zum Abschluss dieses Projektes kamen dann alle Mamas und Papas in die Kita. Bei einer Schnitzeljagd mit Aufgaben für die Großen und Kleinen waren Geschicklichkeit, Teamwork und auch Wissen zur gesunden Ernährung gefragt. Am Ende saßen dann alle bei einem Picknick zusammen und ließen sich die Kostproben der zubereiteten Speisen schmecken. Die Kinder hatten fleißig gebacken und Kräuterquark mit Gemüsesticks vorbereitet. Davon konnten nun alle kosten. So endete die kleine Familienfeier gemütlich in unserem Garten.

 

 

 

25. Juli 2016

 

Der Krankenwagen war da

Die Projektgruppe „Schlaue Füchse“ hat sich in den letzten Wochen mit dem Thema „1. Hilfe“ beschäftigt. Dabei erfuhren die Kinder, wie man eine Wunde versorgt, verschiedene Verbände anlegt, wie man eine stabile Seitenlage ausführt und einen Notruf absetzt. Zum Abschluss dieses Projektes kam Frau Michaela Weiß mit einem Einsatzfahrzeug des Wemdinger Roten Kreuzes. Sie zeigte den Kindern, was sich alles im Krankenwagen befindet und erklärte ihnen die Gegenstände im „Erste Hilfe Koffer“. Außerdem durfte sich jeder mal den Krankenwagen von innen anschauen. Die Kinder verfolgten mit großem Interesse die Erklärungen und konnten ihr eigenes Wissen mit einbringen. Wir bedanken uns ganz herzlich bei Frau Weiß, dass sie sich für uns Zeit genommen hat.

 

 

 

28. Juli 2916

 

Übernachtungsfest der Vorschulkinder

 

Auch dieses Jahr fand für die Vorschulkinder wieder das traditionelle Übernachtungsfest statt. Treffpunkt war die Reitanlage des Reitvereins Wemding. Dort erklärten Frau Anne Schmidt und Team den Kindern alles was sie über Pferde wissen wollten. Anschließend durften alle eine Runde reiten. Mit Pommes und Getränken gestärkt ging es dann mit einer Indianer-Schnitzeljagd zum Kindergarten. Auf dem Weg mussten verschiedenes Aufgaben gelöst und Dinge gesammelt werden. Im Kindergarten angekommen, konnte der Indianerschatz im Sandkasten ausgegraben werden. Mit Lagerfeuer und einer Nachtwanderung endete der Abend und alle Kinder machten es sich in den Gruppenräumen in ihren Schlafsäcken gemütlich. Am nächsten Morgen gab es für alle noch ein gutes Frühstück, bevor die Kinder von ihren Eltern abgeholt wurden. Wir bedanken uns ganz herzlich bei Frau Anne Schmidt und dem Reitverein Wemding für den schönen Abend und die gute Bewirtung.

 

 

 

20. Juli 2016

Abschlussandacht der "Löwenkinder"

"Gemeinsam mit Jesus auf dem Weg", so lautete das Motto unserer Abschlussandacht, die wir zusammen mit Herrn Pfarrer Gebert im Kindergarten gefeiert haben. Gestaltet wurde die Andacht von den diesjährigen "Löwenkindern", die sich jetzt bald in die Schule verabschieden. Angeregt von der Geschichte über die Emmausjünger erinnerten wir uns, welche Wege wir im Kindergarten gemeinsame gegangen sind. Die Kinder brachten von zuhause verschiedene Schuhe mit und erklärten, auf welchem Weg sie gerade diese Schuhe begleitet haben. Nach den Fürbitten und dem "Vater Unser", ging Herr Pfarrer Gebert noch in einem Gebet auf die vielen Wege ein, die manchmal spannend oder langweilig, anstrengend oder leicht sind, aber alle eines gemeinsam haben: Gott ist immer an unserer Seite, auch wenn wir ihn nicht sehen, können wir ihn dennoch spüren. Zum Abschluss erhielt jedes "Löwenkind" von Herrn Pfarrer Gebert noch den Segen und als Geschenk einen Kompass.

 

 

 

 

18. Juli 2916

Schulwegtraining

Auch in diesem Jahr kamen Herr Schön von der Polizei und Frau Wager von der Verkehrswacht zu uns in den Kindergarten, um mit den "Löwenkindern" das richtige Verhalten im Straßenverkehr zu üben. Sie trainierten, wo und wie man richtig über die Straße geht und auf was man alles achten muss. Ein besonderes Highlight war natürlich das Polizeiauto, in dem jeder mal Porbesitzen durfte.  Auf dem Weg zur Ampel konnte dann das Gelernte in die Tat umgesetzt werden. Zum Abschluss bekam noch jedes Kind ein Malbuch zur Verkehrserziehung, das mit den dazugehörigen Stiften sofort mit Begeisterung angemalt wurde. Wir bedanken uns bei Herrn Schön und Frau Wager, dass sie sich Zeit genommen haben, unsere Kinder für den Schulweg fit zu machen.

 

 

 

 

 

 

8. und 15. Juli 2016

Familien - Sommerwanderung

Unter dem Motto "Mach mit, bleib fit" fanden für alle Gruppen Familien-Sommerwanderungen statt. Organisiert wurden die Wanderungen vom Amt für Ernährung in Nördlingen. Die Referentin Frau Krebes führte die Eltern und Kinder in Richtung Birket. Von dort aus ging es über Feldwege weiter zum Fischweiher in der Nähe der Wallfahrt. Unterwegs wurden Spiele mit Seil, Bälle und Stecken ausprobiert, ein Heusofa gebaut und versteckte Stofftiere gesucht. Frau Krebes erklärte unterwegs verschiedene Pflanzen am Wegesrand, wie z. B. Schafgarbe, Labkraut und Spitzwegerich und wozu sie verwendet werden können. Am Fischweiher angekommen, freuten sich alle auf ein gemütliches Picknick und Frau Krebes erzählte noch interessantes zum Thema Ernährung. Gut gelaunt und mit viel Spiel und Spaß kehrten alle wieder zum Kindergarten zurück. Wir bedanken uns beim Amt für Ernährung und bei Frau Krebes für die tollen Wanderungen.

 

 

 

 

 

 

 

 

19. Juni 2016

Kindergartenfest "Hurra, ich zeig Euch meine Stadt"

Wie in jedem Jahr zog es auch am Sonntag, 19.06.2016 wieder viele Kinder, Großeltern und Besucher in die Forellstraße, wo das 26. Kindergartenfest der KITA St. Emmeram gefeiert wurde. Auch in diesem Jahr hatten wir wieder großes Glück mit dem Wetter und unser Fest konnte, wie geplant im Freien stattfinden.

Nach einer kurzen Begrüßung durch die Kindergartenleitung Frau Maria Hackenberg ging es auch schon mit der Aufführung der Kinder los. Das Motto lautete in diesem Jahr "Hurra, ich zeig Euch meine Stadt" und die Kinder nahmen uns mit auf eine Stadtrundfahrt durch unser schönes Wemding. Den Anfang machten die Krippenkinder, die uns die Busfahrt mit dem "Lied vom Bus" versüßten und für einige Lacher sorgten. Der nächste Halt folgte dann am Fuchsienmarkt, wo bei dem Lied "Meine Blümlein haben Durst" fleißig gegossen wurde. Dann ging es für alle weiter zum Marktplatz, wo die großen Mäusekinder einen "Schäfflertanz" aufführten. Der letzte Busstop war dann am Info-Point. Dort begeisterten die Kinder mit einem Wemding-Rap, zu dem die Löwenkinder fleißig trommelten. Alle Besucher zeigten sich beeindruckt von den gelungenen Darbietungen. Danke an das KITA - Team, das alles so toll mit den Kinder einstudiert hat.

Die Spielestraße wurde in diesem Jahr von einigen Wemdinger Vereinen gestaltet, bei denen wir uns an dieser Stelle ebenfalls herzlich bedanken möchten. Action boten die Stationen der Wasserwacht (Rettungsringspiel), der Feuerwehr (Kübelspritzen) und des Tennisclubs (Ball- und Geschicklichkeitsspiele). Bei der Kolpingjugend gab es heißbegehrte Tattoos und beim Obst- und Gartenbauverein durfte jedes Kind ein kleines Töpfchen mit Wiesenblumen und Kapuzinerkresse bepflanzen.

Ein weiteres Highlight war unsere alljährliche Tombola mit vielen attraktiven Sachpreisen. Vielen Dank an dieser Stelle an alle Geschäftsleute, die uns in diesem Jahr mit Gutschein-, Geld- und Sachspenden unterstützt haben.

Natürlich hat auch der Elternbeirat wieder bestens für das leibliche Wohl gesorgt und alle Gäste konnten es sich bei Kaffee und Kuchen, leckerem Mascia-Eis, Grillwürstchen und Steaks gut gehen lassen. Vielen Dank an alle Kuchenbäcker und fleißigen Helfer, die zum Gelingen unseres tollen Festes beigetragen haben.

 

 

 

 

 

12. Mai 2016

 

Besuch der Vorschulkinder beim Bürgermeister

 

Was macht eigentlich ein Bürgermeister den ganzen Tag? Und wohnt er auch im Rathaus? Solche und ähnliche Fragen stellten sich unsere Vorschulkinder und machten sich deshalb am Donnertag, 12. Mai auf den Weg, um den Bürgermeister zu besuchen. Da das Thema im Kindergarten zur Zeit "Wemding - meine Heimatstadt" lautet, durften die Vorschulkinder zuerst das Verwaltungsgebäude besichtigen. Dort begrüßte uns Frau Rosenwirth, sie zeigte uns zu Beginn der Führung das Einwohnermeldeamt. Dort wurde uns erklärt, dass alle Menschen, die in Wemding wohnen, hier gemeldet sind. Außerdem erfuhren wird, dass man hier Fundsachen abgeben bzw. verlorene Sachen wieder abholen kann. Danach ging es weiter zum Stadtbauamt, dort erklärte uns Stadtbaumeister Herr Jaumann was seine Aufgaben sind und für was er alles zuständig ist. In der Poststelle begrüßte uns Frau Handschiegel und zeigte uns die Postfächer und das Archiv. Besonders interessant war es für die Kinder im Liegenschaftsamt, denn dort zeigte uns Herr Seebauer unseren Kindergarten von oben. Nach einem kurzen Zwischenstopp bei Frau Strohhofer im Touristikamt ging die Tour weiter ins historische Rathaus. Dort empfang uns Herr Bürgermeister Martin Drexler im Sitzungssaal. Nachdem alle Kinder einen Sitzplatz gefunden hatten, erklärte uns Herr Bürgermeister Drexler seine Arbeit und seine Aufgaben und beantwortete geduldig alle Fragen der Kinder. Nach einem erlebnisreichen Vormittag verabschiedeten wir uns wieder und es ging zurück in den Kindergarten. Wir bedanken uns noch einmal ganz herzlich bei Herrn Drexler und Frau Rosenwirth für die schöne und interessante Führung durch das Verwaltungsgebäude und das Rathaus.

 

 

 

10. Mai 2016

 

Knaxiade - Turnfest

Am Dienstag, 10. Mai fand wieder unser alljährliches Turnfest "Knaxiade" statt. Bei schönstem Frühlingswetter konnten sich alle Krippen- und Kindergartenkinder in unserem Garten sportlich betätigen. Mit Begeisterung wurden Tennisbälle transportiert, "Feuerbälle" durch Reifen geworfen und Bälle um Kegel gerollt. Außerdem konnten die Kinder ihr Glück beim Sackhüpfen und "Schubkarren-Wettrennen" versuchen. Die Knaxiade ist eine Aktion, die vom Bayrischen Turnverband und den Sparkassen unterstützt wird. Für die Kinder war dieser Tag wieder ein tolles Erlebnis. Zur Siegerehrung überreichte Frau Ganzenmüller von der Sparkasse Wemding jedem Kind eine Urkunde und eine Medaille und der Kita eine 50 Euro Spende. Dafür sagen wir herzlichen Dank!

 

 

 

 

 

2. Mai 2016

 

Stadtführung für die Vorschulkinder

 

Am Montag, den 2. Mai machten sich die Vorschulkinder unserer Kita zusammen mit Frau Mugratsch auf den Weg, die Stadt zu erkunden. Da wir uns zur Zeit mit dem Thema "Unsere Stadt" beschäftigen, war es für die Kinder besonders interessant, was uns Frau Mugratsch alles zu erzählen hatte. Schon vom Entengässle aus hatten wir einen tollen Blick auf unsere Stadtpfarrkirche mit ihren zwei Türmen, von denen die Kinder bereits wussten, dass sie die ungleichen Brüder genannte werden.  Weiter ging es die Weißenbachstraße entlang, zum Saumarkt, wo wir erfuhren, woher der Name kommt und natülich wurden die beiden Schweine aus Stein ausgiebig bewundert. Als weitere Sehenswürdigkeit gab es eine Haustür, die aus zwei Türen besteht. Auf dem Weg zum Marktplatz entdeckten wir noch ein Haus mit einem Guckloch, auch Spion genannt. Außerdem machte uns Frau Mugratsch auf die Wetterfahnen auf den Dächern aufmerksam. Am Marktplatz bewunderten wir den Maibaum mit seinen vielen Schildern. Hier entdeckten die Kinder noch mehr Wetterfahnen. Vom Sterntalermädchen in der Wallfahrtsstraße gelangten wir über einen Schleichweg zum Feuerwehrhaus und zum Verkehrsamt. Wir hörten die Geschichte, an die uns der Mangoldbrunnen erinnert, in der Geopark Infostelle lernten wir Leonhard Fuchs kennen und sahen uns Bilder vom Meteoriteneinschlag an Auf dem Rückweg zum Kindergarten entdeckten wir noch den Brunnen am Fischkasten. Außerdem zeigte uns Frau Mugratsch noch eine ganz besondere Haustüre, an der wir fünf Gesichter erkennen konnten. Müde, aber mit vielen neuen Informationen erreichten wir schließlich wieder unseren Kindergarten. Wir bedanken uns auf diesem Weg noch einmal ganz herzlich bei Frau Mugratsch für die interessante und kurzweilige Stadtführung. Dass es den Kindern gut gefallen hat, konnte man in den nächsten Tagen noch beobachten, als sie den anderen Kindern von ihren Erlebnissen erzählten und ihr Wissen weitergaben.

 

23. April 2016

 

Gartenaktion

"Klasse Aktion heute" und "Haben unsere Kinder nicht einen schönen Kindergarten?" waren die Kommentare nach unserer Gartenaktion. Wieder einmal packten Eltern, Erzieherinnen und sogar ein tatkräftiger Großvater gemeinsam an, und wieder einmal zeigte sich, wie viel man an einem Vormittag in gemeinschaftlicher Arbeit schaffen kann. So wurden die Fensterläden des Gartenhäuschens und die Holzterrasse vor der Krippe von fachkundiger Hand repariert, die Sandkästen neu befüllt, der Barfußpfad erneuert, einige Büsche und Bäume entastet und viele andere Kleinigkeiten erledigt. Auch der Rasen um den Sandkasten wurde neu angesät. Und nach unserer Gartenaktion kann man sagen, dass sich bei den Teilnehmern dieses tolle Gefühl der Zufriedenheit eingestellt hat, nämlich ein Ergebnis der Arbeit zu sehen und nette Leute getroffen zu haben. Wie hat eine Mutter gesagt? "Das ist genutzte Zeit, denn Kaffee trinken kann ich sonst auch." Danke allen, die geholfen haben! Schön war´s!

 

 

Kochen für die Vorschulkinder

 

Am Donnerstag, 28. April 2016 fand unter der Reihe "Gesund & fit im Kinder-Alltag" ein Kochkurs statt, zu dem das Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten in Nördlingen Vorschulkinder mit Begleitung eines Elternteiles einlud. Dieser Kochkurs war ein Angebot aus zahlreichen Veranstaltungen des Netzwerkes "Junge Familien - Ernährung und Bewegung". Leiterin des Kochkurses war Simone Gebele, Ernährungs- und Gesundheitsberaterin vom Forum für Gesundheit in der Riesapotheke Nördlingen. Zubereitet wurden kleine, bunte "Blitz-Flitz-Pizzas", die mit Teig aus Vollkornmehl hergestellt und mit viel Gemüse belegt wurden. Andere Kinder bereiteten Knusperwaffeln mit Mandeln, Sesam und Haferflocken zu, die bei allen besonders gut ankamen. Zu den Waffeln gab es Apfelmus, das ein Mädchen mit ihrem Vater frisch gekocht hatte. Zusammen zu kochen bereitete allen Teilnehmern eine Menge Spaß, die Kinder lernten viel, sangen noch ein Loblied als Tischgebet und aßen gemeinsam mit Mamas und Papas die zubereiteten Speisen.

Druckversion Druckversion | Sitemap
©Katholisches Pfarramt Wemding