Am Kartoffelfeuer wurde unser diesjähriger Elternbeirat gewählt!

1. Vorsitzende: Bianca Meyr

2. Vorsitzende: Sibel Karakas

Schriftführer: Nicole Maurer

Öffentlichkeitsarbeit: Barbara Zech & Kerstin Langenfeld

Kassier: Willi Lacker

Beisitzer: Angelika Miller, Andre Michel, Marina Jeha

 

Vielen Dank für das Engagement und auf eine gute Zusammenarbeit! :-)

 

 

Kartoffelfeuer

Am 28.09.2018 feierten wir in der Kath. Kneipp®-Kita St. Emmeram unser traditionelles Kartoffelfest.

Dazu übten die Kinder verschiedene Lieder und ein Gebet, das die Jungs und Mädchen in gemütlicher Runde ums große Feuer vortrugen.

Als besonderes Highlight wurde in diesem Jahr der schwerste Kartoffelkönig gesucht. Dazu durften die Kinder die ganze Woche über Kartoffeln mitbringen, die in ihrer Gruppe gewogen wurden. Am Kartoffelfest wurden dann aus jeder Gruppe die schwersten Kartoffelkönige gekürt. Dazu erhielten die Kinder eine Urkunde und einen Applaus. Die größte Kartoffel, die mitgebracht wurde, wog stolze 904 Gramm!

Danach durften die Kinder in ihren Gruppen der Erzählung vom Kartoffelkönig lauschen und die Eltern wählten den Elternbeirat für das Kita-Jahr 2018/2019.

Beim anschließenden gemütlichen Beisammensein wurden die Kartoffeln aus dem Feuer geholt und verspeist.

 

 

 

Sachbeschädigung!

Verärgert und sehr enttäuscht mussten wir feststellen, dass, vermutlich in der Nacht vom 18.09.2018 auf den 19.09.2018, unsere neue Aufbewahrungsbox für Sandspielzeug beschädigt wurde. Zudem weist unsere neue Rutsche für die Krippenkinder einen erheblichen Schaden auf. Der Sachschaden wird auf eine Höhe von 2500€ geschätzt.

Wir appellieren hiermit an die Anwohner, ungewöhnliche Beobachtungen zu melden.

Der Vorfall wurde an die Polizeiinspektion Donauwörth übergeben.

 

 

 

September 2018

Wir möchten alle "alten" und "neuen" Kinder und Eltern im neuen Kita-Jahr begrüßen! Wir freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit und viele schöne Momente!

 

 

 

 

Ausflug der Kinderkrippe St.Emmeram in die Kneippanlage

Die Kinder der Kinderkrippe St. Emmeram machen sich bei strahlendem Sonnenschein am 25.07.2018 auf den Weg in die nahe gelegene Kneippanlage inmitten des Stadtgrabens. Bereits mit zahlreichen Kneippanwendungen, wie dem Wassertreten und Armbädern, bekannt, erproben die Kinder, mit großer Freude, das Kneipptretbecken, den Trog für Armbäder, sowie den Holzsteg zum Trockenlaufen der Füße. Abschließend gibt es ein gemeinsames Picknick in toller Kulisse, bevor es zurück in die Kindertagesstätte geht.

 

 

 

 

Auf den Spuren von Mäcki Messer

Am Donnerstag, den 19.07.2018 fand für unsere Vorschulkinder das lang ersehnte Übernachtungsfest statt.

Treffpunkt war an der Reithalle des Reit- und Fahrvereins Wemding. Dort erfuhren die Kinder einiges über die Haltung von Pferden und konnten sehen, wie diese geputzt werden. Als Highlight durften die mutigen Jungen und Mädchen sogar noch reiten!

Nach einer leckeren Stärkung mit Pommes und Getränken ging es auf Spurensuche nach dem Pirat Mäcki Messer. Die Vorschulkinder mussten auf einer Schnitzeljagd gemeinsam viele Aufgaben bewältigen und wurden im Kindergarten mit einem Piratenschatz belohnt!

Wir ließen den schönen Abend am Lagerfeuer mit tollem Stockbrot ausklingen.

Als es dunkel wurde gingen wir noch lange nicht ins Bett! Wir erkundeten Wemding bei Nacht und leuchteten dabei fröhlich mit den Taschenlampen. Dabei konnten wir einen geheimnisvollen Feentanz beobachten. Das hat uns besonders gut gefallen!

Nach diesem aufregenden Abend fielen alle Mädchen und Jungen müde in ihr Nachtlager und lauschten noch der Gute-Nacht-Geschichte!

Vielen Dank an dieser Stelle an den Reit-und Fahrverein Wemding und an alle, die diesen Abend zu einem besonderen Erlebnis machten!

 

 

 

Erst links, dann rechts, dann wieder links…

Am Montag, den 16.07.2018 fand für unsere zukünftigen Schulkinder ein Schulwegtraining statt.

Dazu kam extra eine Polizistin von der Polizeiinspektion Donauwörth. Sie erklärte den Kindern, woran man einen echten Polizisten erkennt und, dass sie keine Angst vor der Polizei haben müssen, sondern, dass sie jederzeit um Hilfe bitten können.

Dann wurde gemeinsam überlegt, wie man sicher über die Straße geht. Dabei erklärte sie den Kindern eindrücklich, dass es wichtig ist, vor dem Überqueren der Straße stehen zu bleiben und erst links, dann rechts und nochmals nach links zu schauen. Sie betonte auch, dass die Kinder immer einen Zebrastreifen oder eine Fußgängerampel zum Überqueren der Straße wählen sollen.

Anschließend wurde das Gelernte gleich in die Tat umgesetzt. Die Kinder durften an der Fußgängerampel zeigen, ob sie gut zugehört haben.

 Ein besonderes Highlight war die Besichtigung des Polizeiautos und vor allem die Sirene!

Vielen Dank für das tolle Schulwegtraining!

 

 

Besuch in der Bücherei

 

Am Montag, den 02.07.2018 machte sich die Projektgruppe „Schlaue Füchse“ am Nachmittag voller Erwartung auf den Weg in die Wemdinger Bücherei.

Dort wurden die Kinder schon von Herrn Reicherzer erwartet. Er erklärte den Kindern, welche Arbeiten in der Bücherei ausgeführt werden müssen und zeigte ihnen, wie ein Buch eingebunden wird, damit es möglichst gut geschützt ist. Die schlauen Füchse erfuhren auch, dass die Bücherei 12000 Bücher hat, angefangen bei den Bilderbüchern, Bücher für Schulkinder und Erwachsene, bis hin zu Sach-, Koch- und Reisebüchern, die alle auch auf der Internetseite der Bücherei aufgelistet sind.

Danach konnten sich die Kinder selbstständig in der Bücherei umschauen. Jeder suchte sich ein Buch, das ihn interessierte und schaute es an, oder konnte es sich auch vorlesen lassen. Viel zu schnell war die Zeit vorbei!

Zum Abschied bekam noch jeder ein Lesezeichen und eine kleine Süßigkeit geschenkt.

Wir bedanken uns bei Herrn Reicherzer, dass er sich  für uns Zeit genommen hat. Es hat großen Spaß gemacht und wir haben viel erfahren!

 

 

 

Familie Schneid hat einen Bauernhof, hia hia ho…

 

Am Mittwoch, den 27.06.2018 durfte eine Gruppe des Kindergartens den Bauernhof der Familie Schneid besuchen. Die Tochter Maria Schneid, die den Kindergarten St. Emmeram besucht, zeigte stolz den Weg nach Amerbach zum eigenen Bauernhof.

Nach der langen Wanderung gab es für die Kinder einiges zu entdecken: Zuerst zeigte Maria eine Henne mit ihren kleinen Küken, die gestreichelt werden durften.

Danach ging es ab in den Kuhstall, wo insgesamt 170 Tiere zu bestaunen waren: Kühe, Rinder, Kälber. Manch mutiges Kind traute sich, eine Kuh zu streicheln. Frau Schneid erklärte hier, was die Kühe fressen und beantwortete die Fragen der Kinder. Wir durften noch den Melkraum besichtigen und als Highlight konnten wir den Stall von oben bewundern.

Es gab sogar Hasenbabys, die gestreichelt werden durften.

Die Kinder amüsierten sich bei den Ziegen, die fröhlich auf ihrer Weide herumtollten.

Besonders imposant fanden die Kinder die zwei großen Pferde, die auf die Weide geführt wurden.

Zur Stärkung gab es eine leckere Brotzeit mit Schnittlauchbroten, Käse, Gurken, Radieschen und Kaba, natürlich mit eigener Milch.

Als Dankeschön zeigten die Mädchen und Buben das Fingerspiel „Alle meine Fingerlein sollen Tiere sein“ und sangen das Lied „Familie Schneid hat einen Bauernhof“.

Jedes Kind erhielt noch ein paar Milchprodukte und einen praktischen Beutel.

Wir bedanken uns recht herzlich bei Familie Schneid für diesen tollen Tag! 

 

10 Jahre Kneippkindergarten St. Emmeram

 

Am Sonntag, den 17.06.2018 feierte die Kindertagesstätte St. Emmeram in Wemding die vor 10 Jahren erfolgte Zertifizierung zum Kneippkindergarten. Die Sonne strahlte immer wieder durch die Wolken und ließ so das Frühlingsfest zu einem tollen Festtag werden.

Die Leiterin der Kindertagesstätte, Maria Hackenberg, begrüßte die zahlreichen Gäste und betonte, dass das 10jährige Kneipp-Jubiläum alle Kinder und Erzieherinnen in den letzten Monaten begleitete. Dann hieß es: „Das war es dann schon mit Reden; denn heute stehen die Kinder im Mittelpunkt.“

 

In einem großen Rund, gesäumt von den Eltern, Großeltern und Gästen, zeigten nun die Kinder mit Tänzen die fünf Säulen Sebastian Kneipps. Los ging es mit dem Lied „Wir sind Kneippianer, sind fröhlich, fit und stark, wir brauchen viel Bewegung und essen Kräuterquark“. Dann zeigten sie beim nächsten Lied, was gesunde Kinder machen und durchschritten im Storchenschritt die bereitstehenden Wasserbottiche. Dabei sangen sie „die Knie hoch, die Füße runter, das macht uns fit, das hält uns munter“. Beim dritten Tanz ging es ums gesunde Essen. „Obst und Gemüse sind gesund, davon wirst du nicht dick und rund – außerdem weiß jedes Kind, das darin Vitamine sind.“ Dabei schwangen sie ihre Klangrohre durch die Luft und klopften auf die Körperpartien, während sie sangen: „Wer falsch isst, der merkt es wo – durch Fett am Bauch und am Po“. Dann drehte eine Schar von Kindern, angeführt von einem Leiterwagen voller Kräuter eine Runde, um anschließend ein Loblied auf die verschiedenen Kräuter zu singen.

Zum Abschluss der Darbietungen wurde es richtig fetzig mit dem „Körperteileblues“. Zu dem Lied wirbelten die Arme durch die Luft, dann gingen alle in die Hocke oder tanzten zur Luftgitarre. Die Begeisterung sprang auch auf die Gäste über, die bereitwillig mit machten.

Zwischen den einzelnen Tänzen und am Ende ernteten die Kinder und die Mitarbeiterinnen des Kindergartens kräftigen Applaus.

 

Am Nachmittag fand im angrenzenden Garten des Kindergartens ein Sackhüpfen statt. Dabei bildeten zwei Personen (ein Kind und ein Erwachsener) in einem Sack ein Team. Eltern und Großeltern hatten dabei großen Spaß und mussten feststellen, dass es gar nicht so einfach ist. Auch Stadtpfarrer Wolfgang Gebert ließ es sich nicht nehmen und machte mit.

An verschiedenen Stationen wurden Duftbeutel befüllt, Schmuck aus um ein Astkreuz gewickelter Wolle hergestellt und Kinderarme bemalt. Auch der Barfußpfad lockte Kinder und Erwachsene zum Ausprobieren.

Zum Abschluss des Frühlingsfestes versetzte „Zauberpfarrer“ Johann Zeilbeck die Kinder in großes Staunen.

Zur Abrundung wurde die von Kindergartenmuttis aufgelegte Hausmittelsammlung „Kleiner Kneippianer“ vorgestellt und zum Kauf angeboten. Auch konnten kleine Säckchen, mit Kirsch- bzw. Traubenkernen gefüllt, erworben werden.

 

Angefangen hat alles mit zwei Mitarbeiterinnen und einer Fortbildung. Deren Begeisterung war ansteckend und schon bald hatten Alle die Ausbildung absolviert. Auch durch den Träger, der Katholischen Kirchenstiftung St. Emmeram, wurden die erforderlichen Voraussetzungen geschaffen. Die Freude war im Juni 2008, also vor 10 Jahren groß, als die Kindertagesstätte durch den Kneippbund Bad Wörishofen als Kneippkindergarten zertifiziert wurde.

Zwischenzeitlich verfügt die Kindertagesstätte St. Emmeram über einen kleinen und großen Barfußpfad, die ehrenamtlich errichtet wurden. In Trögen wachsen Kräuter. Einzelne Tröge wurden von den Kindern selbst bemalt. Jede Kindergartengruppe hat ein eigenes Kräuterbeet. Die fünf Grundregeln von Sebastian Kneipp fließen regelmäßig in den Tagesablauf ein. So gibt es täglich einen „Naschteller“ mit kleingeschnittenem Obst und Gemüse, der sich großer Beliebtheit erfreut. Auch der wöchentliche Müsli-Tag ist ein Hit. Reichlich Bewegung haben die Kinder in der großen Aula oder dem weitläufigen Garten. Natürlich gehört Wassertreten, ob in Wasserbottichen oder in der nahen Kneippanlage zum Alltag und bereitet richtig viel Spaß.

Die 10jährige Erfolgsgeschichte ist kein Grund sich auszuruhen, so die Leiterin Maria Hackenberg. „Es gibt noch viele Ideen. Wir entwickeln uns ständig weiter.“

 

 

Theo, Theo ist fit…

 

So starteten die Kinder der kath. Kneipp®-Kita St. Emmeram die diesjährige Knaxiade am 15.05.2018.

Die Knaxiade ist ein Turnfest, das von der Sparkasse unterstützt wird.

Die Kinder mussten an verschiedenen Stationen ihr Können beweisen, beispielsweise sollten sie sich über eine Langbank ziehen, über diese balancieren und darüber hüpfen. Auch eine Sprossenwand durften die Jungs und Mädchen hochklettern und dort einen Ball aus einem Eimer entnehmen und, wieder unten angekommen, in einen Korb werfen. Das Slalomrennen mit Rollbrettern bereitete großen Spaß.

Nachdem die Kinder die unterschiedlichen Übungen absolviert hatten, gab es erstmal eine Brotzeit und alle konnten sich stärken.

Am Ende des Vormittags kam Frau Ganzenmüller der Sparkasse in Wemding und überreichte den fleißigen Turnern und Turnerinnen eine Urkunde und jeweils eine Medaille.

Die Kita freute sich über eine Geldspende von 50€!

Vielen Dank dafür!

 

 

 

 

 

Ein schöner  Waldtag

Am 24.03.2018 nutzte eine Gruppe der kath. Kneipp®-Kita St. Emmeram das schöne Wetter und erlebte einen Tag im Wald. Wir trafen uns beim Walderlebnispfad.

Dort übten wir uns im Bergsteigen, sammelten verschiedene Stöcke, entdeckten Blumen und Pflanzen und lernten nebenbei viel Interessantes über Waldtiere und Bäume. Unterwegs suchten wir uns einen Rastplatz auf dem weichen Waldboden und ließen uns unsere Brotzeit schmecken.

Ein besonderes Highlight war der Buchengeheimgang, der von uns genau erforscht wurde. Großen Spaß hatten wir auch beim Balancieren und an der Seilbahn. Viel zu schnell war der Vormittag vorbei und alle waren sich einig, dass es zwar anstrengend, aber trotzdem ein erlebnisreicher, schöner Tag war!

 

 

„Wir sind Kneippianer-Kinder, sind fröhlich fit und stark…“

 

So tönt es durch die Gänge der kath. Kneipp®-Kita St. Emmeram in Wemding.

Die kath. Kindertagesstätte ist seit dem Jahre 2008 eine vom Kneippbund zertifizierte Kindertagesstätte.

Die Erzieherinnen und Kinderpflegerinnen wurden vom Kneippbund entsprechend geschult und dürfen sich nun Kneipp®-Gesundheitserzieher (SKA) nennen. Die Krippen- und Kindergartenkinder profitieren bei regelmäßigen Kneippanwendungen vom Wissen der Mitarbeiter.

Da die Kita St. Emmeram in diesem Jahr das 10jährige Kneipp-Jubiläum feiert, gibt es viele Aktionen rund um Kneipp.

Am 15.03.2018 fand beispielsweise ein Elternabend statt, an dem die interessierten Mütter und Väter aktiv an verschiedenen Kneippanwendungen teilnehmen konnten. Die Kita-Leitung Maria Hackenberg erklärte im Vorfeld die Kneippsche Lehre. Was nämlich viele nicht wissen: kneippen umfasst viel mehr als nur Wasseranwendungen. Zur Lehre- Kneipp´s gehören die 5 Säulen: Ernährung, seelisches Wohlbefinden, Bewegung, Heilpflanzen/ Kräuter und schließlich Wasser.

Unser großes Kita-Fest, das am 17.06.2018 stattfindet, steht zudem ganz unter dem Motto „Kneipp“. Es wird eine Aufführung der Kinder über die kneippsche Lehre geben und viele weitere Aktionen, die die Kinder ausprobieren dürfen.

Der Elternbeirat erstellt in Zusammenarbeit der Elternschaft der Kita ein Kneippbüchlein mit vielen Hausmittelchen und ein Kneippsäckchen, das es am Kita-Fest käuflich zu erwerben gibt.

 

 

Unser Wohlfühlabend

Am Donnerstag, den 15.03.2018 fand ein Elternabend in der Kita statt. Ziel dieses Abends war, den interessierten Eltern die 5 Säulen nach der Lehre Sebastian Kneipp´s näher zu bringen.  

Die 5 Säulen lauten: Ernährung, Heilpflanzen/Kräuter, Wasser, Bewegung und seelisches Wohlbefinden/Lebensordnung.

Um die Kneippsche Lehre begreiflich zu machen, ohne in theoretische Vorträge auszuschweifen, durften die Eltern aktiv an Kneippanwendungen teilnehmen.

Bei der Säule „Heilpflanzen/Kräuter“ konnten die Mütter und Väter an verschiedenen Kräutern riechen, fühlen und ein Kräutersalz herstellen, sie durften bei der Säule „Wasser“ ein herrliches Zitronenhandbad genießen und bei „Bewegung“ tanzten wir alle schwungvoll bei „Theo, Theo“ mit. Eindrucksvoll wurde bei der Säule „Ernährung“ der Zuckergehalt verschiedener Lebensmittel dargestellt und die Eltern konnten unterschiedliche Leckereien, z. B. selbstgemachtes Actimel verkosten. Bei der Säule „seelisches Wohlbefinden/Lebensordnung“ wurde im Turnraum der Sonnengruß (Yoga) vorgemacht und alle konnten mitmachen und bei einer Entspannungsreise in die Welt der Träume abtauchen.

 

 

 

Passionsandacht

Am Dienstag, den 20.03.2018 fand die Passionsandacht mit Hr. Stadtpfarrer Gebert statt.

Sehr anschaulich wurde den Kindern die Ostergeschichte erzählt. Herr Stadtpfarrer Gebert hatte ein Kamishibai (Erzähltheater) aufgestellt und zeigte den Kindern Bilder der Ostergeschichte. Die Mädchen und Buben durften viele Bewegungen aktiv mitmachen und Lieder dazu singen.

Zum Abschluss beteten alle das Vaterunser und Hr. Stadtpfarrer Gebert verabschiedete sich.

 


 

 

Zahnbürste, tanz in meinem Mund…

Am Mittwoch, den 28.02.2018 besuchte uns die Zahnärztin Frau Dr. Klug mit ihrer Kollegin. Sie erklärten den Krippen- und Kindergartenkindern anschaulich anhand eines Erzähltheaters, wie es zu Zahnschmerzen kommt und erarbeiteten gemeinsam mit den Kindern, welche Lebensmittel gut oder welche schädlich für die Zähne sind. Die Kinder waren begeistert von den beiden Handpuppen Alex und Lucy, die bei dem Lied „Zahnbürste, tanz in meinem Mund“ mitsangen. Frau Dr. Klug demonstrierte an einem großen mitgebrachten Zahn, wie die Zähne ordentlich geputzt werden sollen. Jedes Kind erhielt eine Zahnbürste und durfte das eben gelernte sogleich in die Tat umsetzen.

Wir bedanken uns für den informativen und anschaulichen Vormittag in unserer Kita!

 

 

Lustiges Faschingstreiben in der Kita

Am gumpigen Donnerstag, den 08.02.2018 fand unsere Faschingsparty statt!

Die Kinder konnten es in der Disco so richtig krachen lassen, die in der großen Halle viel Platz bot. Wem das zuviel wurde, der konnte sich in der roten Gruppe zurückziehen. Auch ein Kasperltheater war aufgebaut und die Kinder sahen das Stück „Die Wunderblume“. Sogar ein Kino gab es für die Jungs und Mädels! Dort konnten sie mit leckerem Popcorn Kurzfilme anschauen.

Im Turnraum gab es für die Maskerle eine leckere Stärkung mit Laugenstangen und Wienerle.

Am rußigen Freitag durften die Kinder selbstverständlich wieder verkleidet in die Kita kommen! Bei verschiedenen Spielen mit Süßigkeiten fand der Tag seinen Ausklang.

Ein Höhepunkt erwartete uns am Montag, den 12.02.2018! Wir bekamen Besuch von der Kindergarde und vom Kinderprinzenpaar der Faschingsgesellschaft Wemdosia. Unsere Maskerle staunten bei den fetzigen Tänzen und applaudierten fleißig. Vielen Dank für den tollen Besuch!

 

Dillinger Puppenbühne zu Gast

Am Freitag, den 26.01.2018 spielte die Dillinger Puppenbühne in unserem Kindergarten das Stück “Kasperl und die Waldhhexe“.

Voller Spannung folgten die Kinder der Befreiung der Prinzessin durch Kasperl. Die gemeine Waldhexe und der Drache hatten die Prinzessin gefangen genommen.  

Mit einem lauten „Tri Tra Trallala“ und großen Applaus verabschiedeten sich die Kinder von Kasperl und Co.

 

 

Dein Segen ist wie ein großes Zelt!

Unter dieses Motto stellte Herr Stadtpfarrer Gebert die diesjährige Andacht zur Haussegnung am Dienstag, 09.01.2018 in den Katholischen Kindertagesstätten St. Emmeram und St. Marien.

Die Kinder begrüßten Hr. Pfarrer Gebert mit dem Lied „Gott, dein guter Segen“. Daraufhin durften einige Kinder mittels eines großen Tuchs ein Zelt bauen und die anderen Jungen und Mädchen stellten den Wind und Regen dar. So erfuhren alle, wie gut es ist, ein schützendes Dach, eine schützende Hand über sich zu haben.

Zur Freude einiger Kinder durften sie nun selbst das Weihrauchfass halten und so den Weihrauchduft verströmen lassen und erkunden, ob Herr Pfarrer Gebert auch Weihwasser dabei hatte. Mit den Worten „Gott segne dieses Haus“ schrieb Herr Pfarrer Gebert den Segensspruch an alle Gruppentüren des Kindergartens und der Kinderkrippe.

Zum Schluss sangen wir noch das Lied „Einfach spitze, dass du da bist“.

 

Anmeldetage in der Kath. Kneipp®-Kita St. Emmeram und in der Kath. Kneipp®-Kita St. Marien

 

Die Anmeldetage für Kindergarten und Krippe finden statt am

 

Montag, 22. Januar von 9.00 Uhr bis 16.30 Uhr

Dienstag, 23. Januar von 13.30 Uhr bis 16.00 Uhr

Mittwoch, 24. Januar von 9.00 Uhr bis 12.00 Uhr

 

Die Anmeldung gilt für alle Kinder, die zum 1. September 2018 oder im Laufe des Kita-Jahres, d.h. bis 31. August 2019 in unserer Einrichtung aufgenommen werden sollen.

 

An diesen Tagen haben Sie auch die Möglichkeit unseren Kindergarten und unsere Krippe anzuschauen und können etwas Kita-Luft schnuppern.

 

Falls Sie an diesen Tagen keine Zeit haben, können Sie mit uns auch gerne unter folgenden Telefonnummern einen anderen Termin vereinbaren:

Kita St. Emmeram: 09092/5382

Kita St. Marien: 09092/5332

 

Wir freuen uns auf Ihre Kinder!

 

Waldweihnacht 2017

 

 

Was kann es in der vorweihnachtlichen, hektischen Zeit Schöneres geben als durch den ruhigen, winterlichen Wald zu stapfen?

Und so machten sich die Kinder der KiTa St. Emmeram, die Erzieherinnen und die Eltern am 15. Dezember vom Parkplatz am Waldsee auf zu ihrer Waldweihnacht. Mit Laternen und Taschenlampen ausgestattet folgte der Zug den mit Teelichtern markierten Weg bis zum städtischen Pflanzgarten. Dort angekommen begrüßte die Kindergartenleitung Frau Hackenberg alle ganz herzlich. Die Löwenkinder führten das Krippenspiel zu der Geschichte „Wie der Ochse und der Esel zur Krippe kamen“ auf. Als Abschluss sangen alle Kinder gemeinsam noch ein Weihnachtslied. Aufgewärmt an vorbereiteten Feuerstellen und gestärkt mit Brezen, Lebkuchen und Kinderpunsch klang der Abend aus.

Zum Schluss überreichte der Elternbeirat an Jeden noch einen kleinen Weihnachtsgruß.

 

An dieser Stelle möchte der Elternbeirat Allen „DANKE“ sagen, die uns das ganze Jahr über so tatkräftig geholfen oder uns mit Sach- und Geldspenden unterstützt haben.

Wir wünschen Allen ein frohes besinnliches Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins Neue Jahr.

 

 

St. Martins-Fest

 

Am 13. November 2017 war es wieder soweit: Bei winterlichen Temperaturen trafen sich die Kinder der Kita St. Emmeram mit ihren Eltern und Verwandten zum kleinen Laternenumzug. Mit den hell erleuchteten, selbst gebastelten Laternen ging es durch die Forellstrasse und den Riedweg zurück zum Kindergarten. Unterwegs durften die Kinder und Eltern bei „Laterne, Laterne“, „Durch die Straßen auf und nieder“, und „Ich geh mit meiner Laterne“ kräftig mitsingen. Wieder im Kindergarten angekommen, sangen und musizierten die Vorschulkinder vor dem selbstgebastelten St. Martins-Fensterbild das St. Martinslied. Im Anschluss gab es noch, vom Elternbeirat als Überraschung für jede Familie, eine kleine gebackene Martinsgans. Danach ließen wir den Abend mit Leberkässemmeln, Laugenstangen, Lebkuchen, Kinderpunsch und Glühwein gemütlich ausklingen. Wir bedanken uns ganz herzlich bei der Freiwilligen Feuerwehr Wemding für die Verkehrsregelung und beim Elternbeirat für die tatkräftige Unterstützung.

 

 

Kath. Kneipp Kindertagesstätte St. Emmeram

Erste Sitzung des neuen Elternbeirates

 

Der am Kartoffelfest neu gewählte Elternbeirat für das Kindergartenjahr 2017/2018 kam am 17.10.2017 zu einer ersten Sitzung zusammen:

Nach einleitenden Grußworten der Kindergartenleitung Frau Hackenberg wurden die Ämter wie folgt vergeben:

  • 1. Vorsitzende wurde Bianca Meyr und Birgit Leinfelder tritt als Stellvertreterin an.

  • Das Amt der Schriftführerin übernimmt Yvonne Rödig.

  • Für die Öffentlichkeitsarbeit sind Bianca Singh-Schwegler und Marion May zusändig.

  • Das Amt des Kassierer tritt Willi Lacker an.

  • Beisitzer sind Reinhard Czasch, Sebastian Färber, Stefanie Mayer, Stefanie Nothegger und Yvonne Schneid.

 

 

 

 

 

Sag, wer mag die Knolle sein…

Am Freitag, den 06.10.2017 fand unser diesjähriges Kartoffelfest statt. Das Wetter meinte es gut mit uns, denn wir konnten das Feuer entzünden und unsere Aufführung planmäßig im Freien stattfinden lassen.

Voller Freude sangen die Kinder die Lieder „Komm in unsern Kreis herein“ und „Sag, wer mag die Knolle sein“ und zeigten das Fingerspiel „Knick und Knack“.

Die Eltern legten ihre mitgebrachten Kartoffeln ins Feuer und die Kinder durften in ihre Gruppen gehen. Dort lauschten sie voller Freude dem Märchen vom Kartoffelkönig während die Eltern den diesjährigen Elternbeirat wählten.

Zum Abschluss aßen alle gemeinsam Kartoffeln mit Kräuterquark oder Salz.

 

Wir hatten viel Spaß beim Kartoffelfest 2017!

3. August 2016

Klicken Sie mal rein – neue Homepage für die Kitas St. Emmeram und St. Marien

Seit kurzem hat die Kita St. Emmeram eine neue Homepage. Dabei unterstützte uns Herr Alexander Förg. Als engagierter Kindergartenvater richtete er mit seinem Können und fachlichem Know-How auf ehrenamtliche Basis die neue Homepage ein, die nun in Zukunft vom Kindergartenpersonal gefüllt und aktualisiert werden kann. Wir bedanken uns ganz herzlich bei Herrn Förg für sein großes Engagement zu Gunsten beider Kindertagesstätten. Als Dankeschön überreichte Herr Stadtpfarrer Gebert Herrn Förg ein Präsent.

Die Kita St. Emmeram finden Sie unter www.sanktemmeram-wemding.de.                                            

Die Homepage der Kita St. Marien befindet sich zur Zeit noch in Arbeit und kann in Kürze unter www.sanktmarien-wemding.de aufgerufen werden.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
©Katholisches Pfarramt Wemding