Mutwillige Zerstörung

In diesem Sommer bekam die KiTa St. Emmeram ein neues Kletter- und Spielgerät für den Garten. Dieses wurde in Eigenleistung von Eltern und dem Bauhof aufgebaut. Leider wurde ein Teil davon im Zeitraum vom 28. – 31.10 mutwillig zerstört, so dass es die Kinder nicht mehr benutzen können. Für Hinweise aus der Bevölkerung sind wir sehr dankbar. Der Schaden beträgt mehrere hundert Euro. Bei der Polizei wurde Anzeige erstattet. Leider stellen wir immer wieder fest, dass sich fremde Personen verbotenerweise Zutritt zum Kindergartengelände verschaffen. Wir bitten dies zu unterlassen! Die Polizei wird zukünftig im Bereich Forellstraße vermehrt Streife fahren.

 

 

Großer St. Martinsumzug

 

Am 11.11.2022 trafen sich die Kinder der KiTa St. Emmeram um 17:00Uhr mit ihren Eltern, Verwandten, Freunden und zahlreichen Besuchern zum traditionellen großen Martinsumzug am Amerbacher Tor. Herr Pfarrer Herteis begrüßte alle Anwesenden recht herzlich. Im Anschluss sangen die Kinder das Lied „St. Martin, St. Martin“. Danach führten die Vorschulkinder das Martinsspiel auf. Hierbei teilten sich die Kinder in die Rollen der Sprecher, Spieler und instrumentalen Begleiter auf. Dann liefen alle Kinder in ihren Kitagruppen Martinslieder singend durch den mit Teelichtern beleuchteten Stadtgraben durch die Mangoldstraße zum Marktplatz. Am Marktplatz trafen sich die Kinder noch einmal im Kreis. Hier tanzten die Vorschulkinder mit ihren selbstgebastelten Laternen zum Lied „Wir tragen dein Licht“. Abrundende Worte fand Herr Hänsel an diesem Abend, indem er hierbei auch noch einmal besonders die schönen selbstgebastelten Laternen der Kinder lobte. Im Anschluss konnte selbstgemachter Punsch, Glühwein, Leberkässemmeln und Laugenstangen zum Ausklang des gemütlichen Abends gekauft werden. Unser Dank gilt Herrn Pfarrer Herteis, der Freiwilligen Feuerwehr Wemding, den Mitarbeitern der Stadt Wemding, dem Elternbeirat und allen fleißigen Helfern, die zum Gelingen dieses schönen Abends beigetragen haben.

 

 

Apfelfest

 

„Es ist ein Apfel grad von Gott gemacht, der so reif und schön vom Baume lacht“

Am Freitag, den 7.Oktober wurde in der KiTa St. Emmeram unser Apfelfest gefeiert. Bereits im Voraus halfen die Kinder fleißig beim Brocken und Aufsammeln der Äpfel aus unserem eigenen Garten mit. Zudem lernten die Kinder fleißig Lieder und ein Fingerspiel, welche dann beim Fest im oberen Garten bei schönstem Herbstwetter vorgeführt wurden. Dafür gab es einen großen Applaus. Im Anschluss stellte sich der neu gewählte Elternbeirat vor. Nach dem offiziellen Teil folgte ein gemütliches Zusammensitzen im untern Garten. Hier gab es unter anderem ein großes Apfelbuffet, wozu unter anderem zahlreiche Eltern verschiedenste Kreationen aus Äpfeln beigetragen haben und eine leckere Gemüsesuppe, welche unter Unterstützung tatkräftiger Mamas geschnitten und gekocht wurde. Die Bezahlung hierfür verlief auf Spendenbasis. Ein großes Dankeschön an jeden Spender. Das eingenommene Geld kommt den Kindern zugute. Danke auch an alle, die in irgendeiner Weise zum Gelingen unseres Apfelfests beigetragen haben.

 

 

 

 

 

 

Kneipp-Pate des Monats September

 

 

Durch die Spende von 200€ der Marien Apotheke, übergeben von Herrn Rupert Eckrich, konnten spezielle Biegepuppen und Filzbäume sowie Holzfiguren zum Veranschaulichen pädagogischer Angebote gekauft werden. Die Materialien können zum Ausschmücken religiöser Beschäftigungen, Märchen und Geschichten verwendet werden. Recht herzlichen Dank an Herrn Eckrich für die großzügige Spende. Wenn auch Sie uns als Kneipp-Pate mit einer Spende unterstützen wollen, melden Sie sich bei uns. Es freuen sich die Kinder der Kath. Kneipp KiTa St. Emmeram.

 

 

 

 

 

 

Herzlich Willkommen im neuen Kita-Jahr 2022/2023 !

Wir wünschen allen einen erfolgreichen Start und freuen uns auf eine gute und harmonische Zusammenarbeit!

 

 

 

 

Kneipp-Pate im Monat Juli 

 

Kneipp-Pate des Monats Juli ist die Firma Leinfelder Logistik und Erdbau. Herr Leinfelder stellte uns für unser neues Spielgerät einen Bagger sowie einen Kipper zur Verfügung um die notwendigen Erdarbeiten zu erledigen. Dafür bedankten sich die Kinder mit dem Lied „Die Räder vom Laster…“sowie einem Kneipp Geschenkkorb und einer Urkunde über den Kneipp-Paten des Monats.

Außerdem wollen wir uns ganz herzlich bei Herrn Seefried (Firma Leinfelder) aus Laub bedanken, er führte die Baggerarbeiten in seiner Freizeit aus.

Für die Mithilfe beim Aufbau möchten wir uns auch noch bei Herrn Schmidt und Herrn Idzynski ganz herzlich bedanken.

Auch Herrn Schneid und Herrn Meister vom Bauhof Wemding sagen wir ein herzliches Dankeschön für ihre fachliche Unterstützung und ihren Einsatz beim Aufbau des Spielgerätes.

Herr Kohl spendete uns Rindenmulch für den Garten und verteilte ihn dann gleich, auch hierfür ein herzliches Dankeschön.

 

 

Sommerfest im Kindergarten St. Emmeram

 

Nach zweijähriger Pause fanden in der Kita St. Emmeram endlich wieder Sommerfeste statt, diesmal in gruppeninternem, intimem Rahmen. Zum Thema „Reise um die Welt“ hatte jede Gruppe Lieder, ein Gedicht und einen Tanz einstudiert. Im Lied „Begrüßung international“ versuchten wir möglichst viele unserer in der Kita vertretenen Nationalitäten in ihrer eigenen Sprache anzusprechen und hoffen, dass wir auch von den ukrainischen Besuchern verstanden wurden. Das Gedicht „Du bist da und ich bin da“ drückte die Freude der Kinder darüber aus, dass endlich wieder ein Fest gefeiert werden durfte. Schließlich flogen wir in verschiedene Länder und zeigten dort typische Bewegungen und Tänze. Jede Gruppe hatte Spiele vorbereitet, wie „Löwenfütterung“, eine Schatzsuche, ein Weltpuzzle, „Schlangenrennen“ und „Cornhole“, die für die einzelnen Kontinente standen. Die Kinder durften die Stationen zusammen mit ihren Eltern durchlaufen und so in ihrem Reisepass Stempel sammeln.

Zum Abschluss wurden wir mit vielen Leckereien belohnt, die die Eltern für unser Buffet mitgebracht haben. Diese Tage werden uns lange in Erinnerung bleiben und wir hoffen, dass noch viel Feste folgen werden!

 

 

 

Stadtführung

 

Frau Mugratsch nahm sich wieder Zeit, um den Löwenkindern unsere schöne Stadt nahe zu bringen.

Zu Beginn liefen wir die Stadtmauer entlang und Frau Mugratsch berichtete uns über die ehemals 30 Türmen, die Wemding umgab und erzählte uns von den „ungleichen Brüdern“ oder einige interessante Dinge über Leonhart Fuchs und führte uns zu interessanten Plätzen.

Im Stadtgraben zeigte Sie uns den neuen Barfußpfad und die vielen neuen Spielgeräte.

Die Skulptur des Sterntaler-Mädchens oder einige mit Gesichtern verzierte Türen beeindruckten uns besonders. Auch die Geschichte über das historische Leben am Saumarkt war fürs neu und spannend.

 

Wir bedanken uns herzlich bei Frau Mugratsch und freuen uns schon auf ein nächstes Mal!

 

 

 

 

 

 

Lechwerke AG übergibt Kita St. Emmeram die neue Entdeckerkiste Strom & Energie

In der Kita St. Emmeram aus Wemding können die Kleinsten hautnah erleben, dass Strom ein wichtiger Teil in unserm Leben ist. Denn ein Mitarbeiter der Lechwerke AG, übergab uns die Entdeckerkiste „Strom & Energie“ an die Kitaleitung Maria Hackenberg.

Die Kita St. Emmeram hatte sich im Rahmen des KITA-Entdecker-Programms der LEW-Bildungsinitiative 3malE erfolgreich für die Entdeckerkiste „Strom & Energie“ beworben. Die Kiste enthält zahlreiche spannende Experimente rund um das Thema Strom. Die Kleinen können zum Beispiel ein Quiz mit einer LED – Lampe zusammen bauen, einen Motor mit Propeller zum laufen bringen.

Auf diese Weise können sie spielerisch experimentieren und entwickeln frühzeitig ein Bewusstsein für das Thema Strom & Energie. Die Kiste wurde von einem Experten für frühkindliche Bildung im Auftrag von 3malE entwickelt. Umfangreiche pädagogische Hintergrundinformationen und Praxisanleitungen helfen den Erziehern und Erzieherinnen die Möglichkeit der Kiste voll auszuschöpfen.

Beim ersten Experiment lernten unsere Kinder die Funktion eines Stromkreises kennen. Sie entdeckten zum Beispiel, dass Strom mit verschieden Sachen hergestellt werden kann, wie zum Beispiel : „ Wasser, Wind, Sonne“. So untersuchten die Kinder den „Strom“ ganz bewusst und mit sehr viel Spaß. Mit der Entdeckerkiste wurde der Forschergeist der Kinder aktiv geweckt und sie freuen sich schon auf die nächsten Experimente und Entdeckungen.

 

 

Kneipp Pate des Monats Mai Autohaus Leinfelder

 

 

Zu unserer Aktion „Kneipp Pate des Monats“ begrüßte Kita-Leitung Frau Hackenberg Birgit und Uli Leinfelder. Von ihrer Spende über 200€ wurden Verkehrsschilder für unsere Fahrzeuge im Garten, Besen, Schaufeln und Bälle gekauft, die die Kinder bereits bei schönstem Frühlingswetter ausprobieren konnten. Als Überraschung für die Kinder brachten Herr und Frau Leinfelder noch ein Rutschauto mit, das ebenfalls bereits ausprobiert wurde. Als Dankeschön überreichte Frau Hackenberg unsere Kneipp-Urkunde und ein Kneipp-Körbchen und die Kinder sangen das Lied „Die Räder vom Bus gehen rundherum“.

Wir sagen noch einmal ein herzliches Dankeschön an Herr und Frau Leinfelder für die Spende und das Rutschauto!

 

 

Verkehrssicherheitstag in der Kita St. Emmeram

 

Auf Initiative der Gebietsverkehrswacht Donauwörth fand in der Kita St. Emmeram ein Verkehrssicherheitstag statt. Die Kinder wurden in Gruppen eingeteilt, die sechs Stationen durchlaufen durften. Dabei wurde die Sicherheit auf dem Gehweg trainiert und die Wichtigkeit heller  oder reflektierender Kleidung im Straßenverkehr veranschaulicht. Wir erfuhren, dass es nicht nur in der Kita, sondern auch auf der Straße Regeln gibt, nach denen sich alle richten müssen, damit es nicht zu Unfällen kommt. Besonders deutlich sahen wir bei der Station „Gurtschlitten“ was passiert, wenn wir uns im Auto nicht anschnallen – so lernten wir: „Erst gurten, dann spurten!“ Auch der Helm-Eiertest demonstrierte uns eindringlich die Folgen des Fahrrad- oder Rollerfahrens ohne Fahrradhelm; die Vorstellung, das zerbrochene Ei könnte unser Kopf sein, erschreckte uns sehr.

Bei jeder Station lernten wir einen Merkspruch, der es uns erleichtern soll, an die wichtigen Dinge im Straßenverkehr zu denken. In einem Bewegungsparcours konnten die Kinder die Verkehrsregeln auf dem Laufrad umsetzen. Nach diesem eindrucksvollen Tag erhielt jedes Kind den „Sausi-Führerschein“ und einen Reflektor-Smiley, den viele Kinder sofort an ihren Rucksack hängten.

Wir bedanken uns herzlich bei der Gebietsverkehrswacht Donauwörth um Frau Bettina Wager für diese informative und wichtige Veranstaltung, die uns viel Spaß gemacht hat!

 

 

 

 

 

 

Kneipp-Pate des Monats April: Zahnarztpraxis Dr. Klug & Kollegen

 

Für dieses Jahr hat sich die Kath. Kneipp Kita St. Emmeram etwas Besonderes ausgedacht. Im Frühjahr startet die Aktion „Kneipp-Pate des Monats“. D. h. Unternehmen, Firmen und Praxen können die Kita in einem Monat mit einer Sach- oder Geldspende unterstützen. Von diesen Spenden werden vor allem Dinge rund um das Thema Kneipp angeschafft, welche die Kita zur Umsetzung der 5 Säulen Kneipps benötigt. Die Kita St. Emmeram ist bereits seit 2008 zertifizierte Kneipp Kita und die Elemente Wasser – Ernährung – Kräuter – Bewegung – Lebensordnung werden im Kindergartenalltag umgesetzt.

 

Wir freuen uns sehr, dass uns als Kneipp-Pate des Monats April die Zahnarztpraxis Dr. Klug und Kollegen zugesagt hat. Sie unterstützt die Kita mit einer Spende von 500 €. Von dieser großzügigen Spende werden Gymnastikmatten für die Kinder gekauft. Die Kinder freuen sich schon darauf, die neuen Matten sowohl für Gymnastik- und Yogaübungen, als auch für Entspannungs- und Massagegeschichten nutzen zu können.

 

Zur Spendenübergabe begrüßte die Kita-Leitung Frau Hackenberg Frau Dr. Klug und unseren Kirchenpfleger Herrn Hänsel in unserer Kita. Die Kinder sangen das Lied „Einfach spitze, dass du da bist“, anschließend durfte Frau Dr. Klug gemeinsam mit den Kindern einen „Sonnengruß“ üben.

Als kleines Dankeschön erhielt Frau Dr. Klug unsere Urkunde zum Kneipp-Pate des Monats und ein kleines Kneipp-Körbchen.

 

Wir bedanken uns ganz herzlich bei der Zahnarztpraxis Dr. Klug und Kollegen für diese Spende!

 

 

 

 

Spendenaktion im Kindergarten St. Emmeram

 

In der Woche vom 14. März 2022 veranstaltete unsere Kita eine Spendenaktion für die Flüchtlinge der Ukraine. Hierbei konnten die Eltern der Kita ihre Spende in ihrer jeweiligen Gruppe abgeben. Gesammelt wurden Hygieneartikel, Spielzeuge, Schlafsäcke uvm.

Am Ender der Woche konnten wir insgesamt 12 Pakete zählen. Diese haben wir dann im Baugeschäft Schneid abgegeben. Von dort aus gingen die Spenden weiter an ihren Bestimmungsort.

Wir wollen uns nochmal ganz herzlich bei unseren Eltern für ihre großzügige Spendenbereitschaft bedanken.

 

 

 

 

 

 

 

 

Fasching

 

Die Kinder der Kita St. Emmeram fieberten schon lange der närrischen Zeit entgegen, die ja im letzten Jahr coronabedingt ausfallen musste. Schon im Vorfeld berichteten sie begeistert von ihren Kostümen und in ausgelassener Stimmung trafen sich dann vier Tage lang Polizisten, Einhörner, Prinzessinnen, allerlei Tiere und viele Maskerle mehr. Tage vorher waren bereits die Räumlichkeiten faschingsmäßig dekoriert und Karnevalslieder und -fingerspiele einstudiert worden. Als es endlich so weit war, sangen und tanzten die Kinder übermütig, stürzten sich in ihren Gruppen aufs Faschingsbuffet (ein Dankeschön an die Metzgerei in Amerbach für die Würstchen-Spende!) und hatten Spaß bei allerlei Spielen. Das Personal bemühte sich zudem um einige Highlights; so wurden die Kinder geschminkt, ein Kasperltheater aufgeführt oder eine Kinovorführung dargeboten. Ein weiterer Höhepunkt war der Besuch der Wemdinger Kindergarde, die für uns im Freien bei herrlichem Wetter ihre Show zeigte.

Wir bedanken uns herzlich bei allen, die zum Gelingen der närrischen Tage beigetragen haben! Wir haben es sehr genossen, nach so langer Zeit endlich wieder ein bisschen Normalität zu erleben.

 

 

 

 

 

Ein neuer Elternbeirat für 2021/2022 hat sich formiert

 

Im Kindergarten St. Emmeram gibt es einen neuen Elternbeirat. Neben vielen Bekannten freuen sich einige neue Gesichter auf die Zusammenarbeit mit Kita-Personal, Pfarrei und allen Eltern.

 

Elternbeirat 2021/22

 

Vorsitzende:                           Burcu Bas

2. Vorsitzender:                      Christian Hönle

Kassiere:                                 André Michel

Schriftführerin:                       Aylin Hörl

Presse/Öffentlichkeit:             Sarah Huber

Beisitzer:                                Stefan Schmidt, Johannes Zäh, Markus Geiß. Marco Schwegler,

                                               Mario Müller, Jörg Fackler, Viktoria Meyer, Johanna Strauß

 

 

Die erste Sitzung mit der Ämtervergabe und ersten terminlichen Absprachen fand erstmals wieder präsent im Kindergarten statt. Es wurden gemeinsam über das Aktuelle Thema Pooltests - „Lollitest“ im Kindergarten gesprochen, sowie über die anstehenden Feste und Feiern die in den nächsten Wochen geplant sind.

 

 

 

 

Krippenwägen

 

Bei den Krippenkindern und dem Personal beider Kitas St. Marien und St. Emmeram war die Freude groß über unsere Ausfahrwägen, die uns großzügige Sponsoren mitfinanziert haben. Jetzt können auch die Kleinsten sicher und komfortabel auf Spaziergänge mitgenommen werden und die nähere Umgebung erkunden. Für sechs Kinder findet sich Platz und ein abnehmbares Dach über jedem Sitz schützt vor der Sonne. Die Krippenkinder waren sofort begeistert, inspizierten ihr neues Gefährt und freuten sich über die erste Ausfahrt.

Wir bedanken uns herzlich bei unseren Sponsoren:

 

Firmengruppe Appl Holding GmbH

RVB Wemding e.G.

Autohaus Leinfelder

Anton Eireiner GmbH

Sparkasse Donauwörth-Wemding

Johannes Leinfelder (privat)

Zahnärzteteam Wemding, Dr. Christian Langer

 

 

Katholische Kneipp Kindertagesstätte St. Emmeram

 

Am 2.Mai findet eine Jubiläumsauftakt-Veranstaltung statt, da Sebastian Kneipp 200 Jahre alt wird. Sie können die Veranstaltung per Live-Stream unter folgendem Link ab ca.13:30 www.kneipp2021.de verfolgen.

Wir gratulieren Sebastian Kneipp zum 200. Geburtstag!

 

 

 

 

 

 

 

Erneute Kneipp-Zertifizierung

 

Die Kita St. Emmeram ist eine zertifizierte Kneipp-Kita, wir leben und arbeiten in unserem Kita-Alltag nach den Grundsätzen von Sebastian Kneipp. Um das Gütesiegel behalten zu dürfen, werden wir alle vier Jahre vom Kneipp Bund überprüft. Normalerweise findet eine Haus-Begehung mit Prüfung des Kneipp Bundes statt.

In diesem Jahr jedoch war wie fast alles auch die Prüfung anders und wir wurden in einem 1 ½ Stündigen Interview befragt und können mit Freude mitteilen, bestanden zu haben und für weitere 4 Jahre das Kneipp-Siegel tragen zu dürfen.

 

 

 

 

Aktuelle Informationen erhalten Sie über die App

 

 

 

 

Druckversion | Sitemap
©Katholisches Pfarramt Wemding